Veranstaltungshinweis:

Am 3. November findet um 18:00 Uhr in der Münchner Jesuitenkirche St. Michael eine Pater-Rupert-Mayer-Messe mit Hans Berger und dem Montini-Chor statt. Der Festgottesdienst zum Patrozinium findet nach liturgischen Texten, sowie Texten von Maria Luise und Georg Thurmair, Anton Wenhart und Helmut Zöpfl statt.

Der NS-Gegner Pater Rupert Mayer war ein häufiger Prediger in Sankt Michael. Am Fest Allerheiligen 1945 erlitt Pater Rupert Mayer während der Predigt bei der Morgenmesse in der Kreuzkapelle der Münchner St. Michaelskirche einen Schlaganfall. In liturgischen Kleidern wurde er vom Altar getragen. Er war nicht umgefallen. Er erhielt noch die letzte Ölung und verstarb 2 1/2 Stunden später ohne das Bewusstsein nochmals erlangt zu haben.

Für die Hl. Messe gelten die 3G Regeln.

St. Michael in der Altstadt: Deutschlands erste Renaissance-Kirche

St. Michael (Neuhauser Str. 6) befindet sich in der Fußgängerzone, etwa in der Mitte zwischen Marienplatz und Stachus am Südrand des Kreuzviertels. Sie bildet den südöstlichen Abschluss des Wilhelminum-Gebäudekomplexes.  Die Jesuitenkirche in der Fußgängerzone der Münchner Innenstadt gilt deutschlandweit als erste Renaissancekirche. 15 Statuen ehemaliger Herrscher zieren die Fassade der St. Michael.Die Jesuitenkirche St. Michael gilt als erste Renaissancekirche nördlich der Alpen. In der Gruft ruhen unter anderem Kurfürst Maximilian I. sowie König Ludwig II. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Tonnengewölbe wieder aufgebaut. Von 2009 bis 2013 wurde die Kirche St. Michael renoviert.

Fotos:
Blick ins Innere derB Kirche: stock.adobe.com | Mikhail Markovskiy
Fassade der Kirche: stock.adobe.com | borisb17

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!