Sport & Freizeit

Partnerschaft: Hochschule und Starbulls Rosenheim

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zwei Schwergewichte des öffentlichen Lebens der Stadt Rosenheim und weit über diese hinaus haben zusammengefunden: Die Hochschule Rosenheim und die Starbulls Rosenheim sind ab der Saison 2017/2018 offizielle Partner. Die wichtigste Bildungseinrichtung Südostoberbayerns wirbt in Zukunft mit einem über 61m² großen Fassadenbanner im emilo-Stadion Rosenheim und wird zusätzlich auf allen Pressewänden des Vereins zu sehen sein.

Einzugsgebiet und Werte stimmen perfekt überein

Der Präsident der Hochschule Rosenheim Prof. Dr. h.c. Heinrich Köster zur neuen Partnerschaft: “Die Starbulls Rosenheim und die Hochschule Rosenheim bewegen sich im gleichen Einzugsgebiet und sind daher ideale Partner für ein gelebtes Miteinander. Für uns als Hochschule sind Transparenz, Offenheit, gemeinschaftliches Denken und Leistungsbereitschaft wichtige Säulen der Ausbildung an unserer Fakultät. Hierfür steht in unseren Augen auch unser neuer Partner. Die Zusammenarbeit mit den Starbulls Rosenheim ist eine tolle Werbung für unsere Hochschule und wird diese beiden großartigen Institutionen in Stadt und Land noch enger zusammenführen!“

„Die Hochschule Rosenheim sowie die dort eingeschriebenen Studenten sind ein sehr wichtiger Faktor für die ganze Region und von dieser in keiner Weise mehr wegzudenken. Für uns bietet diese neue Kooperation eine große Fülle an Möglichkeiten der öffentlichen Präsentation unseres Vereins. Schon seit langer Zeit sind Absolventen der Hochschule Rosenheim bei unseren Heimspielen anzutreffen und sind damit eng mit dem Rosenheimer Eishockey sowie ganz speziell mit den Starbulls verbunden. Wir freuen uns außerordentlich mit der Hochschule eine der impulsgebenden Innovationskräfte in einer der wirtschaftlich stärksten Regionen Europas als Partner gewonnen zu haben“, so Marcus Thaller, Starbulls Vorstand.

Die Starbulls Rosenheim erhalten in Zukunft diverse dauerhafte werbliche Platzierungsmöglichkeiten an der Hochschule und werden auch bei Veranstaltungen wie z.B. dem „Tag des Sports“ am 11.10.2017 mit einem Präsentationsstand anwesend sein. Mit rund 30 Sportarten ist der Hochschulsport ein wichtiger Teil des Campuslebens und bei den Studierenden sehr beliebt – egal ob für Gelegenheitssportler oder Wettkampfathleten.

Über die Hochschule Rosenheim

Als wichtigste Bildungseinrichtung Südostoberbayerns verbindet die 1971 gegründete Hochschule Rosenheim ein regionales Profil mit internationalem Renommee. Enge Kontakte zu zahlreichen Unternehmen in einer der wirtschaftlich stärksten und landschaftlich schönsten Regionen Deutschlands ermöglichen ein praxisorientiertes Studium. Die rund 6.000 Studierenden erwerben in 34 zukunftsorientierten Studiengängen Kompetenzen für die spätere Karriere. Eine familiäre Atmosphäre, persönliche Betreuung, innovative Didaktik und der intensive Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden schaffen hierfür optimale Studienbedingungen.

Foto: Starbulls Rosenheim:  v.l.n.r.: Herbert Obermaier (Sportbeauftragter Hochschule Rosenheim), Marcus Thaller (Starbulls Rosenheim), Prof. Dr. h.c. Heinrich Köster (Präsident Hochschule Rosenheim), Oliver Heller (Kanzler Hochschule Rosenheim)

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.