Kirche

Palmsonntag in Bernau a. Chiemsee

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mit der traditionellen Palmweihe am Palmsonntag begannen die Feierlichkeiten der heiligen Woche, die an die Ereignisse von vor zweitausend Jahren erinnern. Am Platz vor dem Bernauer Aussegnungshalle hatten sich bei strahlendem Sonnenschein viele Gläubige und vor allem viele junge Palmbuschenträger versammelt, um ihre, meist als handlichen Strauß gebundenen Palmbuschen durch Kaplan Stefan Leitenbacher weihen zu lassen. Zuhause werden sie als besonderer Schutz für das Haus hinter das Kruzifix gesteckt. Nach dem Evangelium und der Segnung der Zweige zogen die Gläubigen mit einer Prozession in die Pfarrkirche ein, um an den Einzug Jesu nach Jerusalem zu erinnern. Den anschließenden Gottesdienst mit Eucharistiefeier hatte das Kindergottesdienstteam vorbereitet, bei dem die Passionsgeschichte in Form einer Kinderpassion gestaltet wurde. Begleitet wurde die Passionsgeschichte von einem Kinderchor und Orgelmusik.

Der Bernauer Frauenbund und Mitglieder des Pfarrgemeinderats hatten im Vorfeld Palmbuschen und Osterkerzen gegen Spenden für soziale Einrichtungen angeboten.

Bericht und Bilder: Georg Leidel

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.