Land- & Forstwirtschaft

Ostallgäu: Wirtschaftsminister Aiwanger zu aktuellen Holzthemen

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat die Holzwerke Waal im Landkreis Ostallgäu besucht. Im Gespräch mit Branchenvertretern erklärt er: „Die Einschlagsbeschränkung war vom Bund gut gemeint, kam aber zum falschen Zeitpunkt. Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat in der Wirtschaftsministerkonferenz dankenswerterweise meine Forderung nach einer Aufhebung der Beschränkung übernommen. Das dafür notwendige Votum des Bundesrates steht aber leider in den Sternen, weil vor September keine Sitzung mehr stattfindet – zum Schaden der Holzbranche. Das ist inakzeptabel. Unabhängig davon müssen wir grundsätzlich die gesamte Wertschöpfungskette in der Holzwirtschaft auf stabilere Beine stellen als bisher. Dazu gehört auch, Waldstilllegungen und weitere Nutzungsvorgaben für die Waldbesitzer zu verhindern. Die Waldbewirtschaftung darf nicht aus ideologischen Gründen ad absurdum geführt werden.“

Bericht und Foto: Bayerisches Wirtschaftsministerium – Von links: Prinz Georg von der Leyen (Geschäftsführer Holzwerke Waal), Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Prinz Philipp von der Leyen (Inhaber Holzwerke Waal). Foto: StMWi/Elke Neureuther

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!