Tourismus

Oktoberfest beim Verein der Bayern in Berlin

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nach der gelungenen Eröffnung des Oktoberfestes beim Verein der Bayern in Berlin, war dieses Fest, wie in den Jahren zuvor, wieder ein Highlight besonderer Art in der Bundeshauptstadt. Als Trachtenfest war es nicht nur ein übliches Oktoberfest, sondern auch eine traditionelle Brauchtumsveranstaltung. Neben Schuhplattler der Trachtengruppe des Vereins der Bayern in Berlin, gaben die Trachtentanzgruppe „Fläming Da(h)men & Herren“ vom Mitteldeutschen Heimat- und Trachtenverband MHTV,  aus dem historischen Kleinod „Amt Dahme/Mark“ im südlichen Brandenburg, dem Ganzen eine volkstümliche Note.

Für Höchststimmung im ausverkauften Festzelt, mit nahezu 1500 Gästen, sorgten die „Koitabach Musi“ aus  dem Werdenfelser Land und der Alpen-DJ  „Gabi“ aus Berlin. Daneben gaben auch das O’Treiber-Duo und das Vereinsalphorn vom Verein der Bayern einige Klänge zum besten. Zu Gast war auch die Berliner Showtanzgruppe „Berlicious“, die das Publikum mit akrobatischen Revue-Tänzen begeisterte.

Neben Vertreter der „Prinzengarde von Berlin“ war auch der Initiator vom TourismusDialog Berlin, Herr Gerhard Kirsch unter den Gästen. Mit dabei, das Berliner Original, der  „Eckensteher Nante“.  Herr Kirsch  fand, dass diese Veranstaltung durchaus auch als eine der touristischen Top-Attraktionen für Berlin gelten könnte. So waren u.a. auch tatsächlich Touristen aus München gekommen, die alle zwei Jahre dem traditionellen Oktoberfest der Bayern in Berlin den Vorzug geben.

Bis spät in die Nacht war die Glubbal-Vroni vom „BayernCircle Berlin“  beschäftigt, den Gästen ein Wies’n-Glubbal als Andenken anzufertigen. Eine der Attraktionen war auch der „Lukas“ vor dem Festzelt, wo die Jung und Alt nach alt-hergebrachter Weise ihre Kräfte messen konnten. Trotz reichlichem Biergenuss haben es tatsächlich einige Gäste geschafft, die „Hau den Lukas“-Glocke läuten zu lassen.

Es war wieder ein gelungenes traditionelles Oktoberfest Süden Berlins, nicht zuletzt auch dank des enormen Engagements des Hüttenwirts, Lutz Bande, mit seinem Team. Der Verein der Bayern in Berlin bedankt sich bei allen Gästen recht herzlich, insbesondere bei der Bürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf, Frau Cerstin Richter-Kotowski, für den Fassbieranstich.

Bericht: Helmut Amberger – Freier Berichterstatter der Samerberger Nachrichten

Fotos: Helmut Amberger und Achim Thal

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.