Brauchtum

Offiziers-Säbel für Samerberger Gebirgsschützen-Hauptmann

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ganz und gar nicht in das ansonsten so agile Leben und Wirken von Hochzeitslader und Gebirgsschützen-Hauptmann Fritz Dräxl vom Samerberg passten in den Pandemiezeiten die Einschränkungen bei Feierlichkeiten. Musste im Vorjahr schon zu seinem 60. Geburtstag nur mit Abstand und über den Gartenzaun hinweg gratuliert werden, so wurde auch die verschobene und geplante Feier zum nunmehr 61. Geburtstag samt sonst üblichem Ehrensalut abgesagt werden. Deswegen überlegten sich in privater Mission Hauptmann-Stellvertreter Michael Spöck und GSK-Schatzmeister Peter Schrödl ein besonderes “Ersatz-Geschenk” in Form eines nigel-nagel-neuen  “Bayerischen Offiziers-Säbels” mit Gravur. Dazu scherzten Spöck und Schrödl bei der Übergabe noch wie folgt: “Dein alter Säbel ist nicht nur alt, sondern auch stumpf und zum Säbel dazu bekommst Du noch einen neuen Hacklstecken, damit Du auch im neuen Altersabschnitt immer noch schneidig daherkommen kannst”. Fritz Dräxl freute sich sichtlich über die schöne Idee und über die Präsente und lud seine beiden GSK-Kameraden corona-passend zu einer Brotzeit ein.

Fotos: Hauptmann Fritz Dräxl und seiner neuer Offiziers-Säbel (mit Hacklstecken)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!