Kirche

Ökumenischer Gottesdienst in Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Seit ein paar Jahren ist es in Prien Tradition, dass sich die drei in Prien aktiven Glaubensgemeinschaften zu einem Ökumenischen Gottesdienst einfinden. Heuer war erstmals die Neuapostolische Kirche Ort für den Gottesdienst zum Thema „Einheit der Christen“. Hierzu konnte Bezirksevangelist Andreas Sargant unter den Gästen auch Zweiten Bürgermeister Hans-Jürgen Schuster sowie als aktive Mitgestalter Glaubens-Schwester Rita Sandig von der Neuapostolischen Kirchengemeinde, Pastoralreferentin Edith Heindl von der Katholischen Kirche und Pfarrer i. Ruhe Dr. Hermann Probst von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Prien willkommen heißen. Abwechselnd trugen die Vertreter der drei Kirchen Texte zum Nachdenken vor, unter anderem verglichen sie das Zusammenleben der drei Kirchengemeinden mit dem Zusammenleben von Geschwistern indem sie feststellten, dass diese sich zwar bei Kleinigkeiten zanken können, aber wenn es um das Große und Ganze  -kirchlich gesehen um Gott- geht, dann halten sie fest zusammen. Gemeinschaft, Freundschaft und Freude an der Ökumene – das war der abschließende Tenor bei diesem konfessionsübergreifenden Gottesdienst. Für die musikalische Gestaltung an der Orgel sorgte Monika Sargant.

Foto/s: Hötzelsperger – Gemeinsam gestalteten sie einen Ökumenischen Gottesdienst von links: Glaubensschwester Rita Sandig (Gemeindehelferin), Bezirksevangelist Andreas Sargant, Edith Heindl (Pastoralreferentin) und Dr. Hermann Probst (Pfarrer im Ruhestand).

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.