Land- & Forstwirtschaft

Ökomodellregion: Exkursion zum Naturland Betrieb Mayr

Zu einer Exkursion zum Bio-Weideochsen-Mastbetrieb der Familie Mayr in Riegsee lädt die Ökomodellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein am Samstag, den 28. August 2021, ein. Die Exkursion richtet sich an Landwirtinnen und Landwirte, sowie an Gastronominnen und Gastronomen und gerne auch an weitere Interessierte.

Der Betrieb der Familie Mayr wurde bis 2013 als konventioneller Milchviehbetrieb bewirtschaftet. 2013 wurde der Betrieb auf Bio-Weideochsen-Mast umgestellt und ein neuer Stall mit direktem Zugang zu den Weideflächen gebaut. Die Familie hat sich dabei bewusst gegen die Mutterkuhhaltung und die eigene Kälberproduktion und für den Zukauf von Kälbern aus umliegenden Bio-Milchviehbetrieben entschieden. Die zugekauften männlichen Kälber der Rassen Murnau Werdenfelser, Pinzgauer und Fleckvieh werden an Ammenkühen aufgezogen und anschließend extensiv mit hohem Grünfutteranteil und Weide- bzw. Almhaltung gemästet. Um sich von den üblichen Vermarktungsstrukturen unabhängig zu machen, wurde die Marke Riegseer Weideochs gegründet. Mit einem ausgeklügelten Marketingkonzept und einer überzeugenden Tierhaltung und Fleischqualität konnten Gastronomen aus der näheren Umgebung aber auch aus München als Abnehmer gewonnen werden.

Georg Mayr wird die Tierhaltung in dem 2013 ausgesiedelten Stall vorstellen und einen Einblick in die Vermarktung seiner Riegseer-Weideochsen, sowie in die Beziehung zu den Abnehmern geben.

Ablauf:

  • 10:30 Uhr Wir treffen uns direkt am Rinderstall des Naturland-Betriebs der Familie Mayr: Am Weidenacker, 82418 Riegsee. Die Anfahrt erfolgt privat, wenn möglich bitte Fahrgemeinschaften bilden. Die Anfahrt aus dem Landkreis Rosenheim beträgt ca. 1,5 h. Bitte pünktlich sein, da Herr Mayr nur bis 12:30 Uhr Zeit hat.
  • 12:30 Uhr Ende der Betriebsbesichtigung, wer Lust hat, kann sich einem gemeinsamen Mittagessen in einem der Wirtshäuser, in denen der Riegseer Weideochs erhältlich ist, anschließen. Dabei gibt es Raum für Diskussion und Vernetzung.

Information Übersicht:

  • Kosten: Die Teilnahme an der Betriebsbesichtigung ist kostenlos. Die Kosten für das Mittagessen werden nicht übernommen.
  • Anmeldung: Eine Anmeldung ist bei Steffi Adeili (adeili@frasdorf.de, 0151 41649187) bis Mittwoch, 25. August 2021 möglich. Bitte bei der Anmeldung Telefonnummer und Mailadresse angeben und ob ein gemeinsames Mittagessen gewünscht ist.
  • Corona: Die Veranstaltung findet im Freien bzw. in gut durchlüfteten Ställen statt, die Abstandsregeln können eingehalten werden. Bitte eine FFP2-Maske mitbringen. Corona-bedingt sind kurzfristige Änderungen möglich.

Bericht: Ökomodellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein

Bildrechte: Verwaltung für ländliche Entwicklung

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!