Landwirtschaft

Info-Abend zum Thema Ökolandbau am Samerberg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das Thema „Zukunft Landwirtschaft mit Ökolandbau“ bietet die Bürgerinitiative „Zukunft Samerberg“ am Mittwoch, 17. Oktober an. Beginn des Vortragabends ist um 20 Uhr im Gasthof „Zur Post“ in Törwang. In der Einladung heißt es unter anderem:

Unsere Gemeinde hat sich zusammen mit umliegenden Gemeinden für den Wettbewerb „Öko-Modellregionen in Bayern“ beworben. Nun haben wir zu diesem Thema zwei hervorragende Referenten gewinnen können:

  • Jakob Opperer ist Präsident der Bayrischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL). Der Titel seines Vortrags ist: „Zukunft der Landwirtschaft im Voralpenraum – kleinräumig, regional und ökologisch“
  • Dr. Klaus Wiesinger ist Koordinator der Forschung im Kompetenzzentrum Ökolandbau des LfL. Sein Vortrag: „Ökolandbau – vielfältige Vermarktungswege“

Im Vergleich zu früher lässt sich die heutige Landwirtschaft vereinfacht mit den Attributen „effizienter“, „größer“, „schneller“ beschreiben. In den schwieriger zu bewirtschaftenden Lagen des Voralpenraums sind diesen Entwicklungen natürliche Grenzen gesetzt. Bislang unterscheiden sich die Preise für die hier erzeugten Nahrungsmittel  kaum von denen aus Gunstlagen. Es ist höchste Zeit für eine stärkere Honorierung besonderer Produktionsweisen und gesellschaftlich erwünschter Koppelleistungen. Einen mögliche Weg hierfür zeigt der ökologische Landbau auf. Anhand von Beispielen aus Bayern werden erfolgreiche Konzepte der Einkommenskombination mit Ökolandbau vorgestellt.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.