Wirtschaft

Marktstandbetreiber für Wochenmarkt Bad Aibling gesucht

Die Hauptzielsetzungen des Stadtmarketings Bad Aibling sind die gezielte Attraktivierung und Belebung der gesamten Innenstadt. Daher wird intensiv an der Realisierung des neuen Wochenmarktes gearbeitet. Bereits im Mai/Juni soll dieser eröffnet werden. Interessenten für die Eröffnung eines Marktstands können sich beim Stadtmarketing Bad Aibling melden.

Um die Meinungen der Bevölkerung hinsichtlich dieses Projektes mit einzubeziehen, wurde im Herbst 2020 eine repräsentative Bevölkerungsbefragung durchgeführt. Aufgrund der sehr hohen Zustimmung der Bevölkerung bezüglich des Wochenmarktes soll nun dieses Gemeinschaftsprojekt realisiert werden. 96% der Befragten gefällt diese Idee sehr gut bzw. würden gerne am neuen Wochenmarkt einkaufen.

Wochenmärkte haben sich als wichtige Konstante bei der nachhaltigen Belebung von Innenstädten entpuppt. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass diese auch während der Corona-Pandemie stattfinden dürfen.

Von den aussagekräftigen Umfrageergebnissen wurden die wichtigsten Ziele und Maßnahmen für einen attraktiven Wochenmarkt abgeleitet. Gleichzeitig wurde eine eigene Projektgruppe mit den wichtigsten Vertretern der diversen Interessengruppen installiert. Und in den folgenden Wochen und Monaten werden Digital- und Präsenz-Arbeitssitzungen mit Einbindung der lokalen und potenziellen Marktbeschicker sowie der Projektgruppe abgehalten, um die von der Bevölkerung gewünschten Maßnahmen und Aktivitäten umzusetzen.

Der Wochenmarkt muss auf den Standort Bad Aibling maßgeschneidert werden. Wesentlich dabei ist ein breiter Angebotsmix, sodass der Wochenmarkt neben der traditionellen Käufergruppe „Senioren” auch die Zielgruppe der 30- bis 50-Jährigen anspricht. Zusätzlich sind ein attraktiver Auftritt der Marktstände, eine gute Warenpräsentation und Schwerpunkt-Aktionen von großer Bedeutung. In der Folge muss der Wochenmarkt als beliebter „Treffpunkt- und Kommunikationsort” positioniert werden.

„Mit dem Wochenmarkt soll sukzessive die Aufenthaltsqualität der Innenstadt gesteigert werden, sodass die Menschen häufiger und länger in der Innenstadt verweilen. Außerdem wollen wir gezielt Kunden aus der gesamten Region ansprechen und zu einem Besuch einladen“, meint Erwin Kühnel (Stadtrat / Stadtmarketing Bad Aibling).

Eine gute Durchmischung von agrarischen und gewerblichen Anbietern sowie die Einbindung von professionellen Marktbeschickern sind wesentliche Erfolgsfaktoren. Daher werden in den nächsten Tagen alle potenziellen Marktbeschicker aus Bad Aibling und der Region eingebunden, um gemeinsam einen attraktiven Wochenmarkt zu etablieren. Lediglich für jene Bereiche, wo das Angebot nicht zur Gänze aus der Region abgedeckt werden kann, werden Anbieter aus dem erweiterten Einzugsbereich engagiert.

Insgesamt sollen sich 12 bis 14 Marktbeschicker beteiligen, um von Anfang an eine gute Produktauswahl zu bieten. Zusätzlich werden saisonale Anbieter das Gesamtangebot abrunden. Rund um den Wochenmarkt werden auch monatliche Schwerpunkt-Aktivitäten und Themen-/Spezialmärkte durchgeführt. Und lokale Vereine und Institutionen werden eingeladen, ihre Aktivitäten zu präsentieren.

„Der neue Wochenmarkt Bad Aibling wird nicht nur ein wichtiger Nahversorger und Kommunikationsort, sondern vor allem ein starker Frequenz- und Kaufkraftbringer für die Innenstadt“, sagt Erwin Kühnel.

Wenn Sie einen Marktstand am Wochenmarkt Bad Aibling betreiben möchten, dann dürfen Sie sich gerne beim Stadtmarketing Bad Aibling melden. Das Inserat für die Suche nach Marktbeschickern findet man im Anhang.

Kontakt Stadtmarketing Bad Aibling:

  • Stadtmarketing Bad Aibling
  • Frau Alexandra Birklein
  • Marienplatz 1
  • 83043 Bad Aibling
  • Tel: 08061 4901175
  • Mobil: 0172 8907443
  • E-Mail: stadtmarketing@bad-aibling.de

Text: Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein

Bildrechte: © Stadtmarketing Bad Aibling

Anhang: Inserat Marktbeschicker

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!