Landwirtschaft

Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein: Voller Einsatz für mehr heimische Bio-Produkte

Rainer Nitzsche
Veröffentlicht von Rainer Nitzsche

Im Mai 2019 wurden die sieben Gemeinden Aschau i. Chiemgau, Bad Aibling, Bad Feilnbach, Frasdorf, Raubling, Rohrdorf und Samerberg gemeinsam zur staatlichen Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein ernannt. Mit der Ernennung zur Ökomodellregion (ÖMR) fördert der Freistaat eine Projektmanagementstelle und so können sich Stefanie Adeili aus Raubling und Irmengard Prankl aus Rimsting als Projektmanagerinnen für unsere Ökomodellregion stark machen. Ihre Arbeitsplätze sind in der Gemeinde Frasdorf, doch sie setzen sich für alle beteiligten Gemeinden gleichermaßen ein.

Was bedeutet Öko-Modellregion?

Mit der Öko-Modellregion wollen wir die ökologische Landwirtschaft bei uns in der Region unterstützen und ausbauen sowie die Verfügbarkeit und den Absatz von heimischen Bio-Lebensmitteln steigern. So wollen wir z.B. die Landwirte bei der Umstellung auf Bio und bei der Vermarktung ihrer Bio-Erzeugnisse unterstützen. Wir wollen dazu beitragen, dass unsere einzigartige Natur- und Kulturlandschaft mit ihrer hohen Gewässerqualität und ihrer Biodiversität erhalten bleibt.
Und: Wir wollen Ihr Bewusstsein für die heimische Bio-Landwirtschaft und für regionale Bio-Lebensmittel stärken! Wir möchten Sie mit den (Bio-) Landwirten aus unserer schönen Region in Kontakt bringen und über die Herstellung von Lebensmitteln informieren. Warum lohnt es sich bewusst regional und bio einzukaufen? Dieser Frage wollen wir in verschiedenen Veranstaltungen nachgehen. Denn wer kennt das nicht: Am besten schmeckt’s, wenn man weiß wo’s herkommt und wer’s gemacht hat.
Die Hauptprojekte, die wir bearbeiten, beschäftigen sich mit den Themenfeldern Bio-Milch sowie Bio-Kalb- und -Rindfleisch, Bio-Streuobst, Bio in der Gemeinschaftsverpflegung und Austausch zwischen Landwirten und Verbrauchern.

Weitere Themenbereiche sind Bio-Geflügelhaltung, Biodiversität auf Gemeindeflächen, Beweidung durch Bio-Schafe und natürlich die Vermarktung regionaler Bio-Produkte.

Wie kann ich mitmachen?

Unsere Öko-Modellregion lebt von Ideen und Initiativen aus der Region. Haben unsere Projekte ihr Interesse geweckt? Sind Sie bereits in der Region aktiv oder haben eigene Ideen? Sind Sie Landwirt und wollen auf Bio umstellen oder über unsere fachlichen Angebote informiert werden?

Dann zögern sie nicht uns zu kontaktieren:

Irmengard Prankl, 0151 41227056, prankl@frasdorf.de

Stefanie Adeili, 0151 41649187, adeili@frasdorf.de

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Projekten und Terminen in unserer und in anderen Ökomodellregionen finden Sie unter www.oekomodellregionen.bayern

Foto: Rainer Nitzsche | Blick über den Samerberg auf den Wendelstein

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Rainer Nitzsche

Als Webseiten - Programmierer habe ich diese Internetpräsenz entwickelt und erstellt. Mit viel Sorgfalt wurde die Plattform durchdacht, optimiert, gefeilt und getunt. Bin auch für die kontinuierliche Betreuung und Pflege der Webseite verantwortlich und habe ein Auge auf die tägliche Aussendung unseres Newsletters.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!