Kultur

Öffentliche Trachtler-Singstund in Bernau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Gemeinsames, frohes Singen ist ein wichtiger Bestandteil in der Chiemgauer Brauchtumspflege – dies zeigte sich einmal mehr bei einer Öffentlichen Singstund, zu der der Chiemgau-Alpenverband in den Wintermonaten zu seinen Mitgliedsvereinen einlädt. Jüngster Treffpunkt war beim heurigen Gaufest-Ausrichter Bernau im Gasthof „Alter Wirt“. Hierzu konnte Bernaus Trachtenvorstand Franz Praßberger erfreulich viele junge Leute unter den Besuchern aus der Gauvorstandschaft und vom Festverein und darüber hinaus begrüßen. Ein besonderer Gruß galt der aktiv mitsingenden Bernauer Kulturreferentin Michaela Leidel und Gauvorstand Miche Huber aus Rottau. Das gemeinschaftliche Singen leitete für den erkrankten Hansl Auer Liesi Huber aus Wildenwart, musikalisch begleitet wurde sie von Gauvolksmusikwart Thomas Hiendl aus Übersee-Feldwies. Die nächste und für diesen Winter dann auch schon wieder letzte Öffentliche Singstund der Chiemgauer Trachtler ist am Freitag, 29. März ab 20 Uhr im Vereinshaus vom Trachtenverein „Ratzingerhöhe“ in Greimharting. Die Teilnahme ist für Jedermann möglich, ein Eintritt wird nicht erhoben.

Foto/s: Michaela Leidel – Eindrücke von der Öffentlichen Singstund der Chiemgauer Trachtler beim Trachtenverein „D´Staffestoana“ Bernau

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!