Landwirtschaft

Ochsenrennen Wildenwart – weiterer Bilderbogen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Eine Riesengaudi über den Ort Wildenwart (Gemeinde Frasdorf) war das alle zehn Jahre stattfindende Ochsenrennen. Die Wildenwarter Ortsvereine, allen voran die Feuerwehr und der Schützenverein bereiteten sich gut auf den Ansturm vor, so dass die über 2.500 geschätzten Besucher voll auf ihre Kosten kamen. Ideales Wetter, ein wunderbarer Parcour mit arenaartigen Zuschauerrängen und neun Ochsengespanne machten es spannend. Letztlich gewann wie schon im Vorlauf der Ochs Lois aus dem Rennstall vom Moar z´Bruck in Prien vor dem Frasdorfer Ochs Wiggerl vom Glaser-Bauern in Frasdorf und dem Ochs Lodus vom Loderer-Anwesen in Prien. Teilnehmende Ochsen kamen auch noch aus Weisham bei Bernau und vom nahen Samerberg. Wie die Wildenwarter Rennleitung bekanntgab, werden die nächsten Ochsenrennen im heurigen Sommer am 25. Juli in Brannenburg und am Faschingssonntag 2021 in Rottau sein.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Wildenwarter Ochsenrennen mit Hans Wallner vom Moar z´Bruck aus Prien mit seinem Ochs Lois.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!