Allgemein

Obacht geb´n: A riesngrouß’ Groußfeia

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

 Gedicht und Gedanken von Marga Leingartner aus Rosenheim

 A riesngrouß’ Groußfeia

 Vor kurzem hot’s in drei Häusa plötzli ogfangt zum Brenna.

Ma hot’s hinter sämtliche Fensta sehng könna.

Leit san Gott sei Dank koane drinn gwe’n.

Des hätt a grouß Drama gebn!

 

Net bloß de Leit waar’n vabrennt,

sundan a de ganzn Weihnachtsgschenk.

Hot do oana a Kerzn net ausgmacht

und de Häusa zum Brenna bracht?

 

De Feiawehrla waar’n niamois kumma,

dene waar bstimmt zu kloa gwen, de ganz Numma.

I wollt’s deswegn seiba ausblosn mit ganza Kraft,

hob des aba mit mei’m schwachn Lüngal net gschafft.

 

Gott sei Dank, i hob nämli an Haufa Schnaps trunka.

Des hätt wahrscheinli gebn a ganz grouße Numma.

I hätt des Feia erst richtig ogfacht

und de ganz’ Umgebung zum Brenna bracht.

 

Wia’s Brennmaterial is ausganga,

Is s’ gstorbn, de Riesnflamma.

Weil des Feia nimma war am Lebn,

war’s vorbei, des grouße Problem.

 

Meine Damen und Herrn, deats ma ja olle aufpassen

und sämtliche Kerzn oiwei ausblosn!

Sunst werd’s in Eiane Häusa ziemli warm.

Dafür kannt’s Eich aba des Hoazn sparn.

 

Gedicht, Gedanken und Bild von Marga Leingartner aus Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!