Natur & Umwelt

Novemberstimmung rund um den Priener Herrnberg

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Der November ist ein trister Monat, die Tage werden kürzer, es ist kalt, die Laubbäume verlieren ihre Blätter und Hochnebel löst sich oft den ganzen Tag nicht auf. Aber dafür kann man in diesen Tagen, wenn kaum mehr Touristen Prien bevölkern, sogar bei einem Spaziergang am beliebten Herrnberg Stille und Ruhe erleben, wie diese in der ersten Novemberwoche dort aufgenommen Bilder vermitteln.

 

Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!