Kultur

„It`s not a shohe, it`s a Rizzi“ – Kunst tragen zum Ausstellungsfinale

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Noch bis einschließlich Sonntag, 28. Mai 2017, gibt es die Gelegenheit, die knallbunte und fröhliche Pop Art Kunst von James Rizzi in der Galerie im Alten Rathaus zu sehen. Die Werke des Künstlers zieren nicht nur Leinwände, Häuser und Autos – Rizzi trug seinen farbenfrohen Lebensstil auch mit der Kleidung nach außen. Die bunten Turnschuhe, die er selbst gestaltet und getragen hat, wurden zu seinem charakteristischen Markenzeichen. In den letzten Monaten vor seinem Tod hat der Künstler intensiv an einer eigenen Schuhkollektion mit seinen Figuren und Designs gearbeitet. Postum wurde im Jahr 2012 mit der Sneakers-Kollektion „It`s not a shoe, it`s a Rizzi“ der Marke FILA sein künstlerischer Lebenstraum wahr. Zum Finale erhalten Besucher, die ein Kleidungsstück nach James Rizzi tragen, am letzten Ausstellungstag freien Eintritt in „The Colors of My Big Apple“.

Foto: Prien Marketing GmbH

Bildunterschrift: „It`s not a shohe, it`s a Rizzi” – eines der schönsten Vermächtnisse von James Rizzi an seine Sammler und Fans.

Während der Rizzi-Ausstellung hat die Galerie im Alten Rathaus täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eingang befindet sich in der Alten Rathausstraße 22. Weitere Informationen unter www.galerie-prien.de und unter Telefon +49 8051 92928.

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.