Corona-Krise

Nochmals weitere Chiemseer Kasperlvorstellungen

Das Landratsamt Rosenheim hat für zwei weitere Open Air-Veranstaltungen des Chiemseer Kasperlthaters von Stefan Mikat Ausnahmegenehmigungen erteilt. Außerdem können jetzt wieder Saalveranstaltungen geplant werden.

Die Bayerische Kasperltour des Chiemsee Kasperltheaters geht weiter. Noch in den Pfingstferien gibt es mit Ausnahmegenehmigung des Landratsamtes Rosenheim zwei weitere Freiluft-Vorstellungen. Der Kasperl gastiert am Freitag, 5. Juni 2020 im Kurpark Bad Aibling. „Kasperl und der Blumenstrauß“ heißt es hier um 15 Uhr (wenn die Vorstellung ausverkauft ist, gibt es eine Zusatzvorstellung um 16.30 Uhr). Das Kurhaus Bad Aibling bietet hier im angrenzenden Biergarten Kaffee und Kuchen, sowie kleine Speisen an. An Fronleichnam Donnerstag, 11. Juni kommt das Chiemsee Kasperltheater nach Aschau im Chiemgau und spielt hier „Kasperl & die verhexte Mülltonne“. Beginn im Aschauer Kurpark ist um 15 Uhr. Die Freiluft-Vorstellungen finden bei jeder Witterung statt.

Ab 15. Juni darf der Kasperl dann wieder mit einem „Dach über dem Kopf“ spielen. Hier sind schon weitere Vorstellungen geplant. Am Freitag, 19. Juni heißt es ab 15 Uhr in Stefanie’s Cafe (im alten Kino) in Bad Feilnbach „Kasperl & Mucki feiern Party“. Dasselbe, von Stephan Mikat selbst geschriebene Stück, wird auch am Sonntag, 21. Juni (Vorstellungen um 11 Uhr und 14 Uhr) im Gasthof Höhensteiger in Westerndorf St. Peter gespielt.

Wegen der großen Nachfrage gibt es für die bereits veröffentlichten Chiemsee Kasperltheater-Open-Air-Veranstaltungen Zusatztermine:

  • Pfingstmontag, 01.06.2020 um 12.30 Uhr – Kurpark in Bernau
  • Samstag, 06.06.2020 um 16.00 Uhr – Regerlhof in Prien

Natürlich werden die Corona bedingten Mindestabstände eingehalten. Es gelten weitgehend dieselben Abstandsregeln, wie in der Gastronomie.

Die einschneidendste Auflage ist aber wohl (sowohl innen als auch Open Air) die Beschränkung auf 50 Zuschauer pro Vorstellung. Deshalb bittet das Chiemsee Kasperltheater um Nutzung des Kartenvorverkaufs auf der Homepage www.chiemsee-kasperl.de.

Der Kartenvorverkauf für die oben genannten Vorstellungen startet am Donnerstag, 28. Mai um 8 Uhr. Restkarten gibt es an der Tageskasse. Außerdem sind – bei ausverkaufter Vorstellung – noch Zusatzvorstellungen möglich.

Text und Fotos: Stephan Mikat

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!