Kultur

Noch freie Plätze für Theaterlehrgang 17. bis 19. September

Zu einem Theaterlehrgang vom 17. bis 19. September im Trachtenkulturzentrum in Holzhausen unter der Leitung der Schauspielerin Lydia Starkulla können sich interessierte Bühnenerfahrene anmelden.

Was kann ich auf der Bühne besser machen? Wie kann ich meine Rollenarbeit vertiefen? Wie krieg ich meine Aufregung in den Griff? Wer schon länger Theater spielt, stellt sich bald mehr und tiefer gehende Fragen, wie ein Auftritt besser gelingen kann. Dieser Kurs richtet sich an alle, die schon Bühnenerfahrung ­haben und gerne an Technik, Körper und Stimme arbeiten wollen, um sich auf der Bühne sicherer zu fühlen, oder ihr Theatererlebnis noch vertiefen wollen.

Informationsübersicht:

  • Termin: Freitag, 17. bis Sonntag, 19. September 2021 – Beginn um 18:00 Uhr, Ende um 15:00 Uhr
  • Ort: Trachtenkulturzentrum Holzhausen
  • Kursinhalte: Wie bitte? Besser sprechen, besser spielen – Die Tücke des Objekts: Das Requisit als Spielmöglichkeit – Gleich geht’s los! So bereite ich mich auf den Auftritt vor – Bitte mal Einatmen. Souverän bleiben, Kraft haben – Hilfe, ich habe meinen Text vergessen…
  • Ergebnis des Kurses: Mehr Sicherheit, Spielfreude und Professionalität auf der Bühne.
  • Zielgruppe: Laienschauspieler mit Bühnenerfahrung und Spielleiter.
  • Kursleitung: Lydia Starkulla
  • Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
  • Teilnehmergebühr: EZ: 260,00 € | DZ: 198,00 €  |  MBZ: 186,00 €
  • Leistungen: 2 Übernachtungen; Frühstück, Mittagessen, Kaffee/Kuchen und Abendessen; Raum- und Kursgebühr
  • Mitzubringen: Schreibzeug, bequeme Kleidung, Bühnenerfahrung
  • Anmeldung: anmeldung@trachtenjugend.bayern

Text und Bildmaterial: Trachtenverband Bayern

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!