Brauchtum

Neuwahlen und Ehrungen beim GTEV Surtal-Lauter

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

 Zu einer Generalversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen der besonderen Art lud der Trachtenverein „Surtal“ Lauter seine Mitglieder ein. Die Veranstaltung fand erstmals in der Surtal-Halle und unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, um die Corona-Vorschriften besser umsetzen zu können.  Vorstand Stefan Lohwieser bedankte sich bei den Mitgliedern für das Erscheinen und die Disziplin. „Nur mit Euch ist ein Verein möglich“.

Für 25-jährige Mitgliedschaft beim Verein Christa Spiegelsberger ausgezeichnet. Ebenfalls 25 Jahre sind Karin Burghartswieser und Peter Handrik bei den Lauterer Trachtlern, die beide entschuldigt waren. 50 Jahre sind Martha Bauer, Maria Lang, Elisabeth Lankes, Sepp Lohwieser und Georg Rehrl dem Verein treu. Brigitte Winkler ließ sich entschuldigen. Einen Geschenkkorb für 60-järhige Vereinszugehörigkeit erhielten Marianne Wimmer, Franz Biermaier, Josef Öllinger und Franz Hirschhalmer. Alois Thanbichler sen. war hier entschuldigt und wird seine Gratulationen durch die Vorstandschaft zu einem späteren Zeitpunkt erhalten. Gar 70 Jahre gehören Marianne Boschner, Josef Mühlbacher und der abwesende Alois Hainz dem Trachtenverein „Surtal“ Lauter an. Vorstand Stefan Lohwieser bedankte sich bei allen Geehrten für ihr Engagement und die Verbundenheit zur Trachtensache. Als Gausieger des vergangenen Jahres erhielt Sarah Siglbauer den Gautaler. Sie erdrehte sich beim Gaujugendpreisplattln unter den Dirndl I den 1. Platz. Ebenfalls erster wurden Tobias Burghartswieser bei den Buam II und Florian Burghartswieser bei den Buam IV. Sie erhielten einen Essensgutschein.

In Ihrem Bericht über das vergangene Vereinsjahr konnte Schriftführerin Marion Vordermayer trotz Corona bedingten Einschränkungen einiges berichten. So fand noch im Dezember 2019 ein Vereinsausflug ins Trachtenkulturzentrum Holzhausen statt, wo der dortige Weihnachtsmarkt besucht wurde. Zu Jahresbeginn gab es einen erfolgreichen Theaterabend und im Februar eine fetzige Faschingsveranstaltung die jegliche Erwartungen sprengte. Doch auch im Sommer während der „heißen“ Corona Phase konnte auf Empfehlung des Gauverbandes I ein erstes Lauterer Gaufest „dahoam“ stattfinden, auf das der neue 1. Bürgermeister Michael Wimmer besonders stolz ist. Sei er doch der erste Bürgermeister in Surberg unter dessen Amtszeit ein Gaufest in Lauter stattgefunden hat, so sagte er später in seinen Grußworten. Kassier Alfred Huber konnte über die Finanzen des Vereins Auskunft geben. Das Vermögen wurde zwar weniger, dies ist aber immer noch im Zusammenhang mit dem Probraumumbau zu sehen. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Zu berichten, was alles nicht stattfinden konnte und wie man versuchte wieder etwas Normalität in den Probenalltag zu bekommen, hatten Kinderleiter Alois Thanbichler, Jugendleiter Markus Spiegelsberger und Vorplattler Stefan Huber. So stellte sich zum Beispiel die Frage: Sind wir als Trachtenverein wie ein Sportverein zu sehen? Seit September proben die Kinder und Jugendgruppe wieder unter verschärften Hygienemaßnahmen und -vorschriften. „Es macht Spaß, aber es fehlt ein Ziel!“ so Jugendleiter Markus Spiegelsberger. Die Aktiven haben es in diesem Jahr unterdessen bei geselligen Zusammenkünften ohne Probenbetrieb belassen und hoffen im nächsten Jahr darauf, wieder mit frischem Wind anfangen zu können. Erfreulich ist anzumerken, dass durch die Zwangspause weder in der Kinder- und Jugendgruppe noch bei den Aktiven jemand aufgehört hat.

Bei den im Anschluss durchgeführten Neuwahlen wurde Vorstand Stefan Lohwieser in seinem Amt bestätigt. 2. Vorsitzender ist nun Bernhard Schützinger, der Christian Greisberger ablöst. Alfred Huber wurde als Kassier, Carina Heindl als 2. Kassierin wiedergewählt. Ebenfalls im Amt bleiben die 1. Schriftführerin Marion Vordermayer und 2. Schriftführer Thomas Maier. Kinderleiterin wurde Julia Ortner. Ihre Stellvertreter sind Simon Mühlbacher und Monika Mühlbacher. Bei der Jugend übernimmt Christian Reiter die Leitung von Markus Spiegelsberger, welcher weiterhin neben Barbara Lohwieser, Michaela Wendlinger und Robert Hintereder als Stellvertreter fungiert. Bei den Kinderproben helfen außerdem mit: Irene Mayerhofer und Elisabeth Siglbauer. Als Vorplattler wurden Stefan Huber und Florian Steiner bestätigt und Irmi Aicher als Vortänzerin gewählt. Frauenvertreterin ist nun Rosmarie Wendlinger, Fähnrich Vinzenz Thullner. Bei den Fahnenbegleitern und den Kassenprüfern ergab sich keine Änderung. 2. Vorstand Bernhard Schützinger behält sich das Amt des Zeugwarts bei. Wiedereingeführt wurde das Amt als Beisitzer im Verein. Dafür konnten Herbert Strehhuber und Günter Wolfgruber gewonnen werden. Die Theatergruppe wird weiterhin von Stephan Eglseer und Irene Mayerhofer geleitet.

Ob es heuer noch eine Weihnachtsfeier vom Trachtenverein geben wird, ließ Lohwieser aufgrund der aktuellen Lage letztlich offen. Er schloss die Mitgliederversammlung und wünschte allen: „bleibt´s g´sund und bis boid!“

Bericht und Bilder: Trachtenverein Surtal-Lauter  –  Bericht: Thomas Maier   –  Fotos: Marion Vordermayer

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!