Brauchtum

Neuwahlen und Ehrungen beim GTEV Niederaschau

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der GTEV Edelweiß Niederaschau wählte im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung am 20.10.2021 im Café Pauli einen neuen Vereinsausschuss. Turnusgemäß hätten die Wahlen bereits 2020 stattfinden sollen. Diese Versammlung musste allerdings kurzfristig abgesagt werden. Es wurde beschlossen die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2020 nicht nachzuholen, sondern stattdessen die Wahlen dieses Jahr durchzuführen. Alle Mitglieder des Vereinsausschusses erklärten sich bereit ihr Amt noch für ein weiteres Jahr zu übernehmen.

Erster Vorstand Paul Kink leitete die Versammlung und dankte dem gesamten Ausschuss für die gute Zusammenarbeit. Seit der letzten Jahreshauptversammlung 2019 sind 23 Vereinsmitglieder, darunter auch unser Ehrenvorstand, Paul Kink sen. verstorben. Auf Grund der Coronabestimmungen war es unserer Vereinsfahne leider nicht möglich an jeder Beerdigung teilzunehmen. Das Vereinsleben kam 2020 coronabedingt fast zum Erliegen. Umso größer die Freude, um die regen Beteiligung an der diesjährigen Versammlung. Die Kinder- und Jugendgruppe konnte im Rahmen des entwickelten Hygienekonzepts im Sommer wieder mit den Proben beginnen. Hierfür wurde von den Aktiven eine Bühne vor unserem Vereinsstadl aufgebaut, um immer wenn es das Wetter zuließ draußen zu Proben. Bei strahlendem Sonnenschein fand am 17.10.21 endlich wieder unser traditionelles Kirtahutschn beim Daurerhof in Haindorf statt. Erster Vorstand Paul Kink freut sich, wieder ein Stück Normalität zurück zu gewinnen und blickt voller Zuversicht in das neue Vereinsjahr. Die Neuwahlen leitete Aschaus Zweiter Bürgermeister Michael Andrelang. Sowohl der Erste Vorstand Paul Kink, als auch sein Stellvertreter, Peter Reiter wurden mit Stimmenmehrheit wieder gewählt. Der zweite stellvertretende Vorstand, Sepp Thaurer stellte sich nicht mehr zu Wahl. Sepp Thaurer wurde für sein jahrelanges Engagement für die Edelweißer Trachtler das Silberne Vereinsehrenzeichen verliehen.

Das Amt des Kassiers übergab Flore Anner an Thomas Scheck. Auch die stellvertretende Kassierin, Rosi Reiter stellte sich nicht mehr zur Wahl. Als zweiter Kassier wurde Alois Heinrich jun. gewählt. Das Amt der Kassenprüferin, für das sich in der letzten Wahl kein Vorschlag finden ließ wird in Zukunft von Theresas Zettl übernommen. Ihr bisheriges Amt als zweite Schriftführerin übergibt sie an Volker Leikermoser. Maria Parzinger wurde als erste Schriftführerin von der Versammlung bestätigt. Auch Rosi Graf wird ihre Aufgabe als Röckfrauenvertreterin wieder für die nächsten drei Jahre ausüben. Als Trachtenwartin wurde Rita Klampfleitner wiedergewählt mit ihrer neuen Stellvertreterin Rosi Reiter. Die beiden Vorpattler Andreas Thaurer jun. und Peter Thaurer jun. übergeben ihr Amt an den ersten Vorplattler Paul Kink jun. und an den zweiten Vorplattler Matthias Reiter. Als Dirndlvertreterin steht dem Verein wieder Katharina Kink mit ihrer neugewählten Stellvertreterin Elisabeth Bachmann zur Verfügung.

Bei den Jugendleitern stellte sich Katrin Reiter und ihr Stellvertreter Peter Reiter nicht mehr zu Wiederwahl. Katrin bleibt dem Ausschuss jedoch im neu geschaffenen Posten als Internetbeauftragte treu. Als erster Jugendleiter wurde Anton Reiter mit seinen Stellvertretern, Stefan Thaurer, Marlies Breckl-Stock und Karin Maurer gewählt. Florian Anner wurde von der Versammlung zum ersten Fähnrich wieder gewählt. Sein bisheriger Stellvertreter, Sepp Klampfleitner übernimmt das Amt des Beisitzers, sodass sich Andreas Thaurer jun. als zweiter Fähnrich zur Verfügung stellt. Als Beisteher fungiert Thomas Stein. Ebenfalls im Amt bestätigt wurden Sepp Feistl und Peter Graf als Beisitzer. Neugewählter Beisitzer ist Sebastian Schmid jun., der sein Amt von Volker Leikermoser übernimmt.

Rudi Wörndl stellte sich nicht mehr zur Wahl als Beisitzer. Für seine langjährige verdiente Vereinsarbeit überreichte Erster Vorstand, Paul Kink das goldene Vereinsehrenzeichen und dankte Rudi Wörndl für sein Engagement und die gute Zusammenarbeit. Maria Wörndl wurde als Volksmusikwartin wieder gewählt. Sebastian Schmid sen. wurde für das neugeschaffene Amt als Vereinsstadlwart gewählt. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden folgende Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Erster Vorstand Paul Kink und sein Stellvertreter Peter Reiter überreichten die Ehrenurkunden und die Ehrenzeichen und dankten allen für ihre Vereinstreue:

Nachgeholte Ehrungen vom Jahr 2020:

Hildegard Lindner für 25 Jahre

Josef Thaurer für 40 Jahre

Alois Schmid für 40 Jahre

Georg Gabriel jun. für 40 Jahre

Marie-Luise Negele für 40 Jahre

Erhard Grötschl für 40 Jahre

Kathi Scheck für 50 Jahre

Johann Scheck für 60 Jahre

Wolfgang Fischer für 60 Jahre

Waltraud Schmid für 60 Jahre

Maria Wagenstaller für 70 Jahre

2021:

Irmgard Schmid für 25 Jahre

Elisabeth Schmid für 25 Jahre

Rupert Hamberger für 25 Jahre

Michael Vordermayer für 25 Jahre

Elfriede Vordermayer für 25 Jahre

Franz Eder für 25 Jahre

Kaspar Öttl für 40 Jahre

Uschi Wollschlager für 40 Jahre

Christine Bachmann für 40 Jahre

Josef Heinrich für 60 Jahre

Alois Furtner für 60 Jahre

Johann Fischer für 70 Jahre

Irmgard Bauer für 70 Jahre

Paul Kink bedankt sich bei der gesamten Versammlung und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neugewählten Ausschuss.

Bericht und Fotos: Maria Parzinger, GTEV Edelweiß Niederaschau

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!