Kultur

Neues von der Münchner Schule für Bairische Musik 

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Münchner Schule für Bairische Musik lädt zu den „Tagen der offenen Türchen ein“.  Aufgrund der Corona-Beschränkungen konnte der offizielle Tag der offenen Tür im April nicht stattfinden. Doch nun gibt es die Möglichkeit, noch vor Ende des laufenden Schuljahres sein Lieblingsinstrument zu finden. Denn die Anmeldungen für das kommende Schuljahr laufen jetzt an.  Unter Einhaltung der Hygieneschutzmaßnahmen gibt es zwischen 10. und 22. Juli die Möglichkeit,  Instrumente Kennenzulernen und eine Schnupperstunde wahrzunehmen.

Natürlich können Sie auch das Schulhaus erkunden und etwas über die Geschichte des Münchner Kreis für Volksmusik, Lied und Tanz e.V. erfahren und zur Münchner Schule für Bairische Musik, die im nächsten Jahr 50jähriges Jubiläum feiern wird. Informieren Sie sich über Termine für die jeweiligen Instrumente unter www.volkskultur-musikschule.de.  Die Schule bittet um vorherige Anmeldung unter volkskultur@volkskultur-musikschule.de oder unter Tel.: 089/98 88 87 und um Beachtung der Hygieneschutzmaßnahmen.  Ergänzend wird es im großen Garten der Musikschule in der Mauerkircherstraße 52 noch vereinzelte öffentliche Schülerkonzerte geben – sofern das Wetter mitspielt, sind alle eingeladen, zu kommen. Der Eintritt ist kostenlos, um Anmeldung wird aufgrund der Vorschriften dennoch gebeten.

Bericht und Foto: Münchner Schule für Bairische Musik

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!