Gastronomie & Wirtschaft

Neues vom Yachthotel Chiemsee

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Vom Fachkräftemangel und den daraus resultierenden Herausforderungen spricht aktuell fast jeder. Politiker, Vertreter der Verbände und Unternehmer tauschen sich allerorten darüber aus wie sie künftig mit dem Mangel an Nachwuchskräften umgehen sollen. Von der Digitalisierung über den Umgang mit Facebook und Co. bis zu der Frage wie die „Generation Z“ zu motivieren ist, reichen die brennenden Themen.

Gerade die personalintensive Hotellerie- und Gastronomiebranche kämpft seit Jahren mit rückläufigen Azubizahlen und einem schwachen Branchenimage. Um neue Lösungsansätze für die bekannten Probleme zu finden, fand im Februar der erste Deutsche Hotelkongress für Nachwuchskräfte aus der Hotellerie statt, an dem auch vier Auszubildende des Yachthotel Chiemsee in Prien am Chiemsee teilnahmen. ier Vertreter des zwanzigköpfigen Yachthotel Azubiteams aus den Ausbildungsberufen Koch, Hotelfach und Restaurantfach durften, gemeinsam mit Vizedirektorin Sabrina Friedl an zwei spannenden Kongresstagen im Best Western Kongresshotel in Wiesloch teilnehmen.

Schwerpunktmäßig ging es bei dem zweitägigen Event um die Frage, wie die durchaus vorhandenen Vorteile einer Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie mehr in den Vordergrund gestellt werden können. Über 200 Hotelnachwuchskräfte tauschten sich in Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen darüber aus, was sich ändern muss und wo neue Impulse gesetzt werden sollten, um künftig mehr Bewerbungen und weniger Ausbildungsabbrüche verzeichnen zu können. Denn in einem waren sich alle Teilnehmer des Kongresses einig: „Eine Ausbildung in der Hotellerie hat Zukunft“.

„Es begeistert mich, wie motiviert und ideengeladen unser Azubiteam vom Hotalents Kongress wiedergekommen ist. Nun steht die Umsetzung der gesammelten Ideen an“, so Christian H. Saxen, Hoteldirektor des Yachthotel Chiemsee.

Foto: Yachthotel Chiemsee – vorne Vizedirektorin Friedl mit Direktor Saxen. Hinten vlnr Azubis: Lennart Jung, Andrea Weichselbaumer, Marcel Fege, Jaqueline Kirchleitner

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM YACHTHOTEL CHIEMSEE

Das Haus am Westufer des „Bayerischen Meeres“ verfügt über 100 Zimmer und Suiten und zählt zu den beliebtesten Hotelanlagen Deutschlands. Der hoteleigene Yachthafen mit großen Grünflächen und eigenem Badesteg zaubert ein maritimes Flair zum Wohlfühlen und Erholen. Mit seinen insgesamt 7 Tagungsräumen auf einer Gesamtfläche von mehr als 400m² ist das YACHTHOTEL das ideale Refugium für Tagungen mit 5 bis 190 Personen. Mit seinen Möglichkeiten für Teamevents und Rahmenprogramme direkt am Chiemsee und seiner näheren Umgebung richtet sich das Haus auch ganz besonders für den Tagungs- und Businessmarkt aus. Weitere Informationen: www.yachthotel.de.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.