Sport & Freizeit

Neues vom Rosenheimer Eishockey-Stadion

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Viele Jahre war der VIP-Bereich der Starbulls Rosenheim unterhalb der Hauptgeraden des emilo-Stadions beheimatet. Bereits ab dem kommenden Sonntag, den 10.12.2017, erhält der Verein eine vollkommen neu gestaltete Partner Lounge mit Sicht auf die Eisfläche und das Spielgeschehen.

 Seit geraumer Zeit haben sich die Verantwortlichen des Vereins dafür eingesetzt, eine Alternative für den bisherigen VIP-Raum zu finden. Ab dem kommenden Heimspiel in der Eishockey Oberliga-Süd gegen den ERC Sonthofen wird eine Hälfte der Stadiongaststätte in die sogenannte „Starbulls Partner Lounge“ mit direkter Sicht auf die Eisfläche umgewandelt.

 Veränderungen notwendig

 „Neben dem sportlichen Bereich steht der Verein auch im wirtschaftlichen Wettbewerb mit seinen Konkurrenten. Richtet man den Blick eine Liga höher und sieht sich die Zahlen innerhalb der DEL2 an, wird eindeutig klar, wo es dem Verein in den letzten Jahren an Einnahmen fehlte. Insofern ist dieser Schritt eine notwendige und logische Konsequenz, sowie ein zukunftsweisender Schritt für die Starbulls Rosenheim. Denn in einem sind wir uns alle sicher: „Wenn uns der Wiederaufstieg gelingt, dann möchten wir auch in einer DEL2 wieder erfolgreich und attraktiv spielen und das kostet Geld!“, so Starbulls Vorstand Finanzen und Wirtschaft, Marcus Thaller.

Thaller führt dabei weiter aus: „Wie jede Veränderung in einem solch traditionsreichen Verein wie unserem, stößt natürlich auch diese auf Widerstand und Emotionen. Wir können diese Emotionen natürlich auch verstehen, denn jedem liegt unser Verein sehr am Herzen. Man darf sich aber auch sicher sein, dass wir das nicht aus Jux und Tollerei machen und für uns das Gesamtwohl des Vereins über allem steht!“

Nach zwei Stunden „ausverkauft“

Der Umzug des VIP-Bereichs hat es den Starbulls ermöglicht, 24 Plätze an der Fensterfront gesondert anzubieten und zu verkaufen. „Insbesondere diese Plätze wurden unserem Leiter Sponsoring, Daniel Malguth, förmlich aus den Händen gerissen und waren innerhalb von nur 2 Stunden restlos ausverkauft. Dies zeigt uns einmal mehr die Notwendigkeit dieses Umzugs“, freut sich Vorstand Marcus Thaller über diese enorme Nachfrage.

Fantreff „Mangfall Stub’n“

Um diese Umgestaltung für alle Freunde der Starbulls Rosenheim abzurunden, soll der bisherige VIP-Raum in Zukunft nicht ungenutzt bleiben: Diesen Bereich wandelt der Verein in Kooperation mit der aus der Wirtschaft des emilo-Stadion bekannten Familie Nowak ab dem kommenden Heimspiel in den Fantreff „Mangfall Stub’n“ um. Dieses neue Highlight ist ebenfalls ab dem kommenden Heimspiel gegen den ERC Sonthofen ab Öffnung der Zutrittskontrollen für jeden Gast frei zugänglich. Dabei bleibt die dort vorhandene Technik erhalten und es kann sowohl das Spiel via Großleinwand, als auch die anschließende Pressekonferenz live mitverfolgt werden. Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, werden dort vielerlei Speisen und Getränke zu fanfreundlichen Preisen angeboten.

Eröffnung mit Freibier und DJ Pan

Als besonderes „Schmankerl“ zur Eröffnung der „Mangfall Stub’n“ spendiert der Starbulls Partner Auer Bräu 150 Liter Freibier für alle Fans. Im Anschluss an die Pressekonferenz sorgt der allseits bekannte Fanbeauftrage Pan Weißenbach a.k.a. „DJ Pan“ mit guter Musik für die passende Stimmung.

Danksagungen

Einen besonderen Dank möchten die Starbulls Rosenheim an die bisherige Crew des VIP-Raum für die langjährige Unterstützung aussprechen. Weiter bedankt sich der Verein bei beiden Rosenheimer Brauereien (Auer Bräu und Flötzinger Bräu), der Familie Nowak sowie bei der Stadt Rosenheim, ohne deren Unterstützung diese, für die Zukunft des Vereins so wichtige Umgestaltung nicht möglich gewesen wäre.

Bei der Umsetzung dieses umfangreichen Projekts waren viele ehrenamtliche Hände und Unternehmen beteiligt. Hierbei möchten die Verantwortlichen insbesondere den Firmen Elektrotechnik Lindlacher, Bensegger, Bombillas, RLH-IT, Innsiders Media, Alpenstolz, Prosol, Maler Heilmann, promedia und Alles klar! danken.

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V.

Foto: Stefan Dupski

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.