Kultur

Neues vom Freundes- und Förderkreis DASMAXIMUM

Der Freundes- und Förderkreis DASMAXIMUM hat wieder Neuigkeiten zu verkünden – unter anderem einen Wechsel im Vorstand.

Für seine Freundes- und Förderkreisversammlung im Sommer 2021 hatte das Museumsteam den großen Knoebel-Saal vorbereitet. Dort konnten die Mitglieder mit Abstand und Kunst das abgelaufene Vereinsjahr besprechen und das neue planen. Hervorgehoben wurden die jüngsten vom Freundeskreis initiierten Projekte wie die „KunstBegegnung“, die „Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys“, das Booklet Heide Stolz für ihre Ausstellung im Rahmen Darmstädter Fototage, sowie vor allem die Aktivbögen für Familien und Schulklassen, die sich inzwischen größter Beliebtheit erfreuen. Nach dem Vorbild der Aktivbögen liegt nun auch – als Gemeinschaftsprojekt von acht Museen im Chiemgau – das „Entdecker-Heft Energie“ vor, das nicht zuletzt dank einer Förderung durch die Stadtwerke Traunreut gedruckt werden konnte.

Einen Wechsel im Vorstand ergab sich durch den Abschied von Dr. Robert Anzeneder, der einem Ruf nach China zum Aufbau einer deutschen Schule gefolgt ist. Zum neuen Vorstand neben Dr. Peter Lämmerhirdt wurde einstimmig José Hazañas gewählt, Direktor im Bankhaus Hauck & Aufhäuser und bereits langjähriges Mitglied im Freundeskreis. Für die von der Stiftung DASMAXIMUM in den Vorstand entsandte Dr. Birgit Löffler wird mit ihrem Ausscheiden aus dem Museum Ende September ihre Kollegin und Nachfolgerin Dr. Maria Schindelegger bestimmt, die sich den Museumsfreunden vorstellte. Unter großem Beifall der Mitglieder und allseitigem Dank für die gute Zusammenarbeit zwischen Museum und Freundeskreis wurde die Versammlung beendet.

Gemeinsam ging es dann noch zum k1 in die DASMAXIMUM-Ausstellung „Heide Stolz – Grandiose Aussichten“. Dort wartete bereits Frank Willmann, stellvertretender Leiter des k1 und seit kurzem Mitglied im Freundeskreis, auf die Gäste. Nach einer Einführung in die Ausstellung durch Maria Schindelegger klang der Abend beim benachbarten Wirt gesellig aus.

Bericht und Fotos: www.dasmaximum.com

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!