Tourismus

Neues Chiemsee-Alpenland-Gastgeberverzeichnis

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das neue Chiemsee-Alpenland-Gastgeberverzeichnis 2020 bietet mit mehr als 800 Unterkünften Inspirationen für die Urlaubsplanung im kommenden Jahr. Im Chiemsee-Alpenland begrüßen künftig einige neue Gastgeber die Urlauber, ob beim Spa-Urlaub in den Bergen oder beim Städtetrip im hochwertigen Businesshotel.

Mit mehr als 800 Gastgebern ist die Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland gut gerüstet für die nächste Saison. Auf 294 Seiten sind in dem neuen Unterkunftsverzeichnis die Gastgeber von 53 Orten von Wasserburg bis Kiefersfelden sowie von Feldkirchen-Westerham und Rosenheim bis Prien am Chiemsee ausführlich dargestellt. Zur besseren Auffindbarkeit sind die Unterkünfte nach Orten sowie zusätzlich nach den verschiedenen Unterkunftsarten unterteilt: Hotels, Gasthöfe, Ferienwohnungen, Bauernhöfe und private Anbieter stehen den Urlaubern zur Auswahl. Für Campingfreunde gibt es extra Informationen, die ebenfalls bei Chiemsee-Alpenland Tourismus erhältlich sind.

Unter www.chiemsee-alpenland.de/prospekte steht das Gastgeberverzeichnis kostenlos zum Download oder als Online-Blätterkatalog zur Verfügung. Außerdem ist es kostenlos im Chiemsee-Alpenland-Infocenter unter +49 (0)8051 96555-0 bzw. unter info@chiemsee-alpenland.de bestellbar.

Bildunterschrift:
Die Mitarbeiterinnen von Chiemsee-Alpenland Tourismus (CAT) packen gemeinsam an.

v.l.n.r.: Stephanie Vorleitner (Produktverantwortliche des Gastgeberverzeichnisses), Astrid von Rauhecker (Buchungs- und Informationscenter), Julia Zäch (Projektmanagerin) sowie Johanna Kagerer (Leitung des Buchungs- und Informationscenter)

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!