Kultur

Neues aus dem Deutschen Theater

Auch das Deutsche Theater in München musste in eine Corona-Zwangspause. Ob und wann es dieses Jahr weitergeht und über weitere Neuigkeiten informiert das Deutsche Theater in folgender Pressemitteilung:

Wie bereits bekannt, ist auch unser Spielbetrieb auf Grund der Corona-Krise seit 11. März eingestellt. Gemäß der Entscheidung der bayerischen Landesregierung vom 28. April bestehen die bisherigen Regelungen für Veranstaltungen bis auf weiteres fort, d. h. Theater bleiben geschlossen. Unser Spielbetrieb bleibt daher bis einschließlich 31. August eingestellt. Alle bis dahin geplanten Veranstaltungen werden bzw. wurden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben oder entfallen. Ausführliche Infos hierzu finden Sie unter www.deutsches-theater.de/news/aktuelle-meldung.

Eine erfreuliche Nachricht in diesen vor allem auch für die Kultur schwierigen Zeiten ist die Vertragsverlängerung der Doppelspitze in der Geschäftsführung der Deutsches Theater München Betriebs GmbH. Carmen Bayer und Werner Steer, die seit ihrem Antritt im Jahr 2007 die Bühne der Stadt zu dem erfolgreichsten Münchner Theater mit über 300.000 Besuchern pro Jahr gemacht haben, wurden von der Stadt in ihrem Amt bestätigt und werden das Haus nun gemeinsam bis zum 31.12.2025 führen. „Wir freuen uns natürlich sehr, auch weiterhin die Verantwortung für die Bespielung dieses traditionsreichen Theaters zu tragen, wenngleich die Freude durch die momentane schwierige Situation durchaus stark getrübt ist“, so Bayer und Steer. „Nichtsdestotrotz blicken wir mit Hoffnung und Zuversicht in die Zukunft und bereiten alles für eine Wiedereröffnung nach dem 31. August vor. Mit dem verschobenen Gastspiel des Musicals Die Päpstin wollen wir am 2. September unter Berücksichtigung der vorgeschriebenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Hierfür erarbeiten wir derzeit ein Konzept sowie einen Saalplan mit verminderter Sitzplatzkapazität“, so Bayer und Steer weiter.

„Zeitgleich laufen die Vorbereitungen für die Neuinszenierung des Musicals Der Schuh des Manitu, das im Oktober bei uns Premiere feiert, auf Hochtouren. Derzeit entstehen am Salzburger Landestheater das Bühnenbild sowie die Kostüme. Die Cast, die in den kommenden Wochen dann mit den Proben beginnen wird, werden wir in Kürze bekannt geben.“

UNSER PROGRAMM AB SEPTEMBER 2020

  • Die Päpstin: 2. bis 6. September 2020
  • Falco – Das Musical: 15. bis 20. September 2020
  • Die unendliche Geschichte: 25. bis 27. September 2020
  • Günter Grünwald – Definitiv Vielleicht: 29. September 2020
  • Tommy Who! – Benefizkonzert: 1. Oktober 2020
  • Münchener Freiheit: 2. Oktober 2020
  • The Elvis Presley Tribute Show: 9. Oktober 2020 (Silbersaal)
  • Der Schuh des Manitu: 14. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021
  • Bavarian Burlesque Festival: 24. und 25. Oktober 2020 (Silbersaal)
  • Mathias Richling – #2020 : 9. November 2020
  • Django Asül – Rückspiegel: 28. Dezember 2020
  • Ich war noch niemals in New York: 24. Februar bis 11. April 2021
  • Günter Grünwald – Definitiv Vielleicht: 8. März 2021
  • Alles Tango oder was?: 28. März 2021 (Silbersaal)
  • Richard O`Briens Rocky Horror Show: 13. April bis 2. Mai 2021
  • Thomas Borchert: Der Vampir am Klavier: 23. und 24. April 2021 (Silbersaal)
  • This is the Greatest Show: 17. und 18. Mai 2021

Für die abgesagten Gastspiele von Flashdance (17. bis 29.3.), Saturday Night Fever (1. bis 19.4.), Snow White (23.4. bis 3.5.), Das ist Wahnsinn (26.5. bis 7.6.), Dreiviertelblut (8.6.), Bodyguard (11. Bis 21.6.) und Hair (7. bis 12.7.) wird derzeit noch nach Ersatzterminen gesucht. Infos und Fotos zu unserem Programm finden Sie zum Download in unserem Pressdienst unter www.deutsches-theater.de/presse.

Text und Foto: Deutsches Theater München Betriebs-GmbH

Bildunterschrift: Die Doppelspitze Carmen Bayer und Werner Steer wollen den Spielbetrieb im September wieder starten.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!