Freizeit

Neuer Kriminalroman von Werner A. Korn

Der Bernauer Autor Werner A. Korn veröffentlichte seinen neuen Kriminalroman „Verhängnisvolles Verlangen“. „Die Handlungen, Örtlichkeiten und Personen sind zwar frei erfunden, jedoch von wahren Vorkommnissen inspiriert“, erklärte er zu seinem praxisorientierten Kriminalroman.

Der 54-jährige Witwer Alain d’Alleux, ein vermögender Fabrikant wurde in seiner Berliner Villa tot am Frühstückstisch sitzend aufgefunden. Kurze Zeit später beschäftigte die Münchner Kriminalpolizei der ominöse Tod des 24-jährigen Mannequins Britta Bährlinger, die über eine Berliner Casting-Agentur für eine Modenschau in München verpflichtet worden war. Ein Hauptkommissar aus Berlin hatte auf dem Münchner Oktoberfest einen leitenden Kollegen der Personensonderfahndung der Münchner Kriminalpolizei näher kennengelernt. Beide waren in die aufwendigen Nachforschungen eingebunden. Die Kriminalbeamten in Berlin fanden im privaten Umfeld des lebenslustigen Unternehmers d’Alleux einige seiner Beziehungen zu jüngeren Frauen heraus. Die forensischen Untersuchungen bestätigten, dass beide Opfer ihren Tod durch das Einwirken des gleichen Giftes erleiden mussten. Nach umfangreichen Ermittlungen in Berlin und München ergab sich auch ein Tatverdacht gegen die wesentlich jüngere Hauswirtschafterin des Fabrikanten. Ob dieser für eine gerichtsverwertbare Beweisführung ausreichte, erfährt der Leser in einer spannenden Erzählform mit überraschendem Ende.

Praxisbezogen schildert der Bernauer Autor, der 1964 als jüngster Kriminal-beamter beim Polizeipräsidium München und später bundesweit als Sicherheitsberater für namhafte Unternehmen tätig war, die forensische und kriminaltechnische Aufklärungsarbeit der beiden Mordfälle.

Der 198-seitige Kriminalroman ist im Buchhandel unter der ISBN-Nr. 978-3-7502- 4068-1 zum Preis von € 8,99 erhältlich. Näheres zum Autor unter: korn-publikationen.de.

Text und Bild: Werner A. Korn

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!