Sport & Freizeit

Neuer Dorfschützenkönig in Aschau i. Chiemgau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Alex Thanhäuser ist der Sieger beim Dorfkönigsschiessen der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft (FSG) Hohenaschau und damit der elfte Dorfschützenkönig von Aschau. Nach 24190 Schüssen auf die Scheibe, sowie zahlreichen Auswertungsstunden stand das Ergebnis fest, 446 (Vorjahr 450) Frauen und Männer und 44 (43) Mannschaften beteiligten sich am elften Aschauer Dorfkönigschiessen, der älteste Schütze war mit 87 Jahren der Ehrenvorstand des Trachtenvereins „Edelweiß“ Paul Kink senior. Bei der Siegerehrung in der voll besetzten Schiessstätte überreichte Schützenmeister Franz Kiesmüller junior dem besten Schützen des Dorfes die Siegerscheibe 2018. „Dorfschützenkönig in Aschau kann man im Leben nur einmal werden“, so Schützenmeister Franz Kiesmüller, „das ist schon etwas ganz besonderes“. Auf den weiteren Plätzen folgten Enrico Lüneberg, Lorenz Maier, Claus Reiter und Christine Kutschka.

Die Schützen der königlich bayerischen Gebirgsschützenkompanie (GSK) Aschau holten sich den Titel in der Mannschaftswertung mit einem hauchdünnen Vorsprung vor dem Trachtenverein „Edelweiß“ den Aringern, den Brücklern und den Whiskyschnecken. Die Pokale für die Mannschaftswertung stiftete die Familie Heinrichsberger vom Gasthaus Kampenwand.

Insgesamt 44 Mannschaften aller Aschauer Betriebe, Ortsteile und Vereine nahmen an der Veranstaltung teil, so Schützenmeister Kiesmüller. Mit 58 Frauen und Männern brachte das Behandlungszentrum Aschau bei seiner ersten Teilnahme die meisten Schützen auf die Beine und auf den Schiessstand, gefolgt von den Schützen des Trachtenvereins „D´ Griabinga“ (38), den Stockschützen (27), den „Edelweißern“ (26) und den Whiskyschnecken (23). Die ersten drei Sieger erhielten ein paar Fasserl Freibier, gestiftet von Hofbräu in Traunstein.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg – Alex Thanhäuser (links) ist der elfte Dorfschützenkönig von Aschau. Bei der Siegerehrung in der Schiessstätte überreichte Schützenmeister Franz Kiesmüller junior dem besten Schützen des Dorfes die Siegerscheibe.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

© Copyright Samerberger Nachrichten.