Allgemein

Neuer Defi für Priener König-Ludwig-Saal

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Voraussichtlich im Herbst 2021 wird nach einer längeren Umbau- und Sanierungsphase der Veranstaltungsbetrieb im König Ludwig Saal wieder aufgenommen. Ab sofort befindet sich dank einer großzügigen Unterstützung des Rotary Clubs Chiemsee und des Lions Clubs Prien am Chiemsee e.V. ein für die Öffentlichkeit zugänglicher Defibrillator im Foyer. Nach aktuellen Zahlen des Deutschen Reanimationsregisters erleiden hierzulande rund 50.000 Personen pro Jahr einen Herz-Kreislauf-Stillstand außerhalb eines Krankenhauses – diesen Menschen kann mit einem solchen Gerät schnell geholfen werden. Die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner freut sich über den Defi, wie der Defibrillator häufig im Ärztejargon genannt wird: „Im ‚Fall der Fälle‘ kann hier Leben gerettet werden.“ Bei der effizienten Rettungsmaßnahme sorgen Elektroschocks zunächst einmal für Ruhe im Herz, indem sie alle Erregungen unterbrechen. Dadurch hat der kegelförmige Hohlmuskel die Chance, wieder einen geordneten Herzschlag zu beginnen. Oft haben Ersthelfer bei der Anwendung Angst, etwas falsch zu machen – das ist aber nicht nötig, das Gerät gibt Schritt für Schritt genaue Anweisungen und ist dafür ausgelegt, auch von engagierten Laien bis zum Eintreffen des Notarztes bedient zu werden.

Foto: Prien Marketing GmbH – Der „Defi“ im stark frequentierten König Ludwig Saal ist allen Beteiligten eine Herzensangelegenheit: (v.l.n.r.) Vizepräsident des Lions Clubs Prien Dr. med. Alexander Simon, die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner und der Präsident des Rotary Clubs Chiemsee Norbert Kerl.

 

Weitere Informationen sind im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 6905-0 oder im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!