Gastronomie & Wirtschaft

Neuer Chef für den Staatlichen Hofkeller

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zum neuen Chef des Staatlichen Hofkellers in Würzburg hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner Thilo Heuft berufen. Der 46-jährige Württemberger übernimmt bereits ab 15. Januar die Leitung des traditionsreichen Staatsweinguts. Mit Heuft habe man eine erfahrene Persönlichkeit gewinnen können, die die Branche bestens kennt und national wie international gut vernetzt ist, sagte Brunner in München. Der gelernte Winzer ist studierter Betriebswirt mit Schwerpunkt Weinwirtschaft. Seine berufliche Laufbahn begann er 2001 als Geschäftsführer der Weingärtnergenossenschaft Niedernhall. Von 2006 bis 2011 war er Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Weingärtner Brackenheim, die er in dieser Zeit mit der Strombergkellerei Bönnigheim zur Winzergenossenschaft Weingärtner Stromberg-Zabergäu zusammenführte – einer der erfolgreichsten Winzergenossenschaften Deutschlands. Seit 2012 war er dort geschäftsführender Vorstand.

Der 1128 gegründete Staatliche Hofkeller zählt zu den bundesweit größten und renommiertesten Prädikatsweingütern. Der Betrieb bewirtschaftet rund 120 Hektar Rebflächen in Franken. Dazu gehören so bekannte Lagen wie der Würzburger Stein, der Iphöfer Julius-Echter-Berg und der Großheubacher Bischofsberg.

Foto Baumgart/StMELF

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.

Wegen Serverumzug kommt es am Montag ab 10:00 Uhr zu einer Betriebsunterbrechung Mehr Infos hier