Tourismus

Neuer Bildband über das Obere Priental

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Aschauer Josef Reiter ist kein Unbekannter, wenn es darum geht beste und perfekte Bildqualität zu liefern. Der Aschauer Fotograf, weitum bekannt durch seine aufsehen erregenden Bilder in mehreren Chiemsee-Fotobänden und den jährlichen Chiemgaukalendern hat nun zusammen mit Rupert Wörndl, Heimatforscher aus Frasdorf, einen neuen Bildband herausgebracht der vom ChiemgauerVerlagshaus.de vertrieben wird. Den Reiz dieser Landschaft und die Besonderheiten ihrer Menschen haben die beiden meisterhaft auf über 160 Seiten zusammengetragen und festgehalten. Das obere Priental umfasst die Gemeinden Aschau i.Chiemgau und Frasdorf und ist im Wesentlichen identisch mit dem Gebiet der ehemaligen Herrschaft Hohenaschau. Die westlichen Chiemgauer Alpen prägen mit ihren markanten Erhebungen Geigelstein, Kampenwand und Spitzstein sowie mit ausgedehnten Almgebieten die Landschaft, ebenso wie das tief eingeschnittene Tal des Prienflusses. Die nördlichen Begrenzungen bilden Moränenzüge dreier Gletscherströme, die hier aufeinandergetroffen sind. Josef Reiter präsentiert erstmals sein druckfrisches Buch mit einer Kurzvorstellung beim Bieranstich, 30. August und beim Heimatabend ebenfalls im Festzelt Aschau, 01. September. Am Marktsonntag, 02. September ist Josef Reiter mit einem eigenen Verkaufsstand am Aschauer-Markt vertreten, welcher im Bereich der Preysing Grundschule Aschau / Jägerweg ist. Preis 19,80 Euro.

Fotos: Josef Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.