Kultur

Neue Lichtblicke in Priener Galerie

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Galerie im Alten Rathaus zeigt ab Samstag, 24. Februar 2018 die Ausstellung „Lichtblicke – Faszination Holografie“. Hologramme gehören zu den eindrucksvollsten Möglichkeiten moderner Lasertechnologie und kommen vielerorts zur Anwendung: In der Sicherheitstechnologie, als Messmittel, zur Werkstoffprüfung, in der Architektur als Lichtleitmedium, in der Automobilindustrie, als Speichermedium in der Computertechnologie und sie inspirieren Künstler mit dem neuartigen Medium zu arbeiten. Durch eine spezielle Aufnahmetechnik mittels Laserlicht werden Objekte unterschiedlichster Art reell und virtuell dreidimensional erfasst. Erst bei entsprechender Beleuchtung der zunächst unauffälligen Bildoberfläche erscheint das dargestellte Motiv für das menschliche Auge erkennbar und es entstehen allansichtige Lichtskulpturen, Raumbilder, zum Greifen nahe und doch nicht zu fassen. Die Marktgemeinde Prien erhielt im Jahr 2016 per Schenkung die Sammlung Günther Dausmann – eine der größten und bedeutendsten Hologramm Sammlungen, bestehend aus 130 zertifizierten Objekten. Günther Dausmann gilt als führender Pionier der Holografie. Er ist Urheber und Inhaber zahlreicher Patente und war maßgeblich beteiligt an der Entwicklung und Realisierung der deutschen Ausweis- und Passhologramme. Im Rahmen einer Sonderausstellung werden diese technischen Hologramme, darunter eines der weltweit größten mit über drei Quadratmetern und besondere, historische Unikate, der Öffentlichkeit präsentiert. Gezeigt werden unter anderem Werke César Manriques und internationaler Künstler aus der Holografie Foundation „Iridescence“ von Hugues Souparis, die erstmals 2017 in Paris und New York vorgestellt wurden. Ein Teil der Ausstellung widmet sich dem Thema Sicherheitstechnologie – durch die Zusammenarbeit mit dem weltweit führenden Anbieter von Hochsicherheitspapier und -folien, der Papierfabrik Louisenthal GmbH in Gmund am Tegernsee, wird den Besuchern ein interessanter und selten möglicher Einblick in die faszinierende Welt der Banknoten- und Dokumentenabsicherung gegeben. Louisenthal ist ein Tochterunternehmen des Technologiekonzerns Giesecke + Devrient Currency Technology GmbH in München, zu dessen Kunden Zentralbanken und Hochsicherheitsdruckereien aus über 100 Ländern der Erde gehören.

Rund um die Ausstellung erwartet Kunstinteressierte ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm: An den Sonntagen – 4. März, 18. März, 1. April (Ostersonntag), 15. April, 6. Mai, 20. Mai (Pfingstsonntag), 3. Juni und 17. Juni – jeweils um 14 Uhr kann man an einer einstündigen Führung teilnehmen (eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht erforderlich). Sonderführungen auf Anfrage sind jederzeit möglich. Außergewöhnlich werden die „Workshops für Kids“ am Dienstag, 27. März, 29. Mai und 26. Juni ab 14 Uhr. Kindergeburtstage auf Anfrage. Die „After Work Party“ am Donnerstag, 15. März und 17. Mai von 17 bis 21 Uhr sorgt mit Lounge-Musik, Buffet und Kurzvorträgen für Entspannung am frühen Abend (15 Euro Eintritt inklusive Buffet). Stauber & Friends „Colours of Jazz“ lädt am Sonntag, 15. April ab 18 Uhr zu dem Konzert „Jazz in der Galerie“ (15 Euro Eintritt, Einlass und Getränke ab 17 Uhr). Am Donnerstag, 12. April findet von 18 bis 21 Uhr der Vortrag „Virtual Reality & Augmented Reality“ in den Galerieräumen statt. In Zusammenarbeit mit dem BayernLab Traunstein haben Besucher die Möglichkeit mit einer VR Brille im Holodeck in eine völlig neue Welt einzutauchen. Der Vortrag am Donnerstag, 14. Juni behandelt von 18 bis 21 Uhr das Thema „3 D – Druck live!“ – eine Produktionsmethode mit weitreichenden Auswirkungen, live demonstriert vom BayernLab Traunstein.

Während der Ausstellung „Lichtblicke – Faszination Holografie“ hat die Galerie im Alten Rathaus dienstags bis sonntags von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eingang befindet sich in der Alten Rathausstraße 22. Weitere Informationen unter www.galerie-prien.de und unter Telefon +49 8051 69050.

Foto: Prien Marketing GmbH, Holografie mit dem Titel Endlos

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.