Tourismus

Neue Homepage für Bernau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Anfang Februar hat Christoph Osterhammer, Leiter der Tourist-Info Bernau, die neue Website online gestellt. Nach gut einjähriger Umsetzungsphase überzeugt sie mit attraktiven, komplett neu aufbereiteten Inhalten und einer immens hohen Informationsdichte. Als Meilenstein weist Osterhammer auf den „responsiven“ Charakter der Seite hin. Sie bietet also auch am Handy oder Tablet ein reibungsloses Nutzervergnügen. Damit, so Osterhammer, zolle man zwei Trends Tribut: Zum einen buchen laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Bitkom rund zwei Drittel aller Deutschen ihre Reisen im Internet. Zum anderen zeigt eine ARD/ZDF-Studie, dass Smartphones 2016 erstmals den Spitzenplatz bei den meistgenutzten Geräten für den Internetzugang belegten.

Unter www.bernau-am-chiemsee.de dient die neue Website als inspirierende Visitenkarte, innovatives Schaufenster und unkompliziertes Buchungstool zugleich. Um wirklich alle Vorzüge des Ortes zu jeder Jahreszeit optimal präsentieren zu können, ließ die Tourist-Info ein Jahr lang nahezu sämtliche Attraktionen fotografieren. Für eine technisch und konzeptionell zeitgemäße Umsetzung sorgte die „land in sicht“ AG, eine erfahrene Kreativagentur für touristische Projekte. Auch inhaltlich ging Osterhammer das Projekt ambitioniert an: Es galt, erstmals alle Gastronomiebetriebe, Unterkünfte, Freizeitmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen aufzuzählen und leicht auffindbar ins Menü zu packen. Damit dies mit sprachlichem Esprit und ausreichend Lokalkolorit geschah, beauftragte der Tourismus-Chef die Rosenheimer Textschmiede „Knallertexte“. Ihr Inhaber Christian Topel hat einige Zeit in Bernau gelebt und konnte das Lebensgefühl zwischen Chiemsee und Kampenwand aus erster Hand in passende Worte fassen. „Jetzt zeigen wir endlich auch online, was wir als Tourismusmagnet draufhaben“, resümiert Osterhammer.

„Wer sich da durchklickt, muss sich einfach in unseren schönen Ort verlieben“, freut sich auch Erster Bürgermeister Philipp Bernhofer. Und noch etwas bereitet dem Gemeinde-Oberhaupt Freude: Im Zuge des „Relaunch“ bekamen außerdem das Familienbad „BernaMare“ unter der Adresse www.bernamare.de sowie die Gemeindeseite ein neues, digitales Kleid. Für die Gemeindeseite legte sich insbesondere Raimund Auer von der Gemeindeverwaltung ins Zeug, der die jahrelang von Martin Angerer und Andreas Saldivar gepflegte Rathausseite benutzerfreundlich konzipierte und deren Pflege übernimmt. So können die Bernauerinnen und Bernauer nun beispielsweise eine Menge Rathausleistungen wie das Melden von Zuzug, Umzug oder Statuswechsel deutlich bequemer – quasi auf Knopfdruck – erledigen.

„Hier wurde eine Mammutaufgabe gestemmt – und ich glaube, alle Beteiligten können sehr stolz auf ihre Arbeit und alle Bernauerinnen und Bernauer stolz auf die hervorragende Qualität der neuen Homepages sein“, so Bernhofer. Der Bürgermeister bedankte sich beim sogenannten „Livegang“ bei Christoph Osterhammer, Raimund Auer sowie dem Team der Tourist-Info. Lobende Worte gab es zudem für Dr. Rainer Pausch, der die Seiten prüfend unter die Lupe nahm.

Weitere Informationen: www.bernau-am-chiemsee.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.