Sport & Freizeit

Neue Aufbereitung für Naturbad Samerberger Filze

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Im März dieses Jahres hat die Gemeinde Samerberg begonnen, das Wasser des Naturbads in der Samerberger Filze naturkonform aufzubereiten. Persönlich betreut wird die nachhaltige und hochqualifizierte Gewässerbehandlung mit den Präparaten der NaturSinn International KG vom Baubiologen Gerd Mappes aus Riedering.

Mappes verantwortet seit über 20 Jahren als Verantwortlicher die Erfolge bei den Sanierungen von Teichen, Weihern und Seen im In- und Ausland. Hierfür erhielt NaturSinn 2019 sogar den begehrten Zukunftspreis der Stadt Augsburg sowie kurz darauf die offizielle Anerkennung „Qualität – Made in Augsburg“. Wöchentlich wird nun das Wasser im Samerberger Naturbad nach Plan behandelt, der auf die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt ist. Das Ziel ist es, die vorhandene Mikrobiologie zu aktivieren, die der effektiven Nährstoffreduktion und damit der Reinhaltung des Wassers dient.  Die Flachwasser- und Regenerationszone sind jetzt glasklar, der Schwimmbereich wirkt natürlich grün mit einer Sichttiefe bis auf den Grund.

Unser Bild zeigt den Baubiologen Gerd Mappes (links) im Gespräch mit Samerbergs Bürgermeister Georg Huber rechts: „Die Wasserqualität hat sich heuer sichtbar verbessert“, freut sich das Gemeindeoberhaupt.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!