Allgemein

Neu: Bewegungskindergarten beim ESV Rosenheim

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Dank der tatkräftigen Unterstützung der Vorstände des Eisenbahner Sportvereins 1929 (ESV) Horst Spensberger und Stadtrat Dr. Wolfgang Bergmüller konnte der erste Stock des ESV-Gebäudes in der Hochfellnstraße zu einem Bewegungskindergarten für 50 Kinder umgebaut werden. Die Trägerschaft liegt bei der Stadt Rosenheim.

Petra Weiß, Leiterin des Kindergartens, erklärte bei der Eröffnung Anfang November die Besonderheit des Bewegungskindergartens:  „Kindern einen Wohlfühlort bieten, sie achtsam in ihrem individuellen Werden begleiten und ihnen das Wunder des Lernens aus eigener Motivation zu ermöglichen ist der Anspruch unseres pädagogischen Teams.“  Orientiert an der Reggio-Pädagogik, einem UNESCO prämierten Konzept, können die Kinder in fünf vorbereiteten Erlebnisräumen frei wählen, womit sie spielen möchten. Viel Platz zum Toben im Freien gibt es auch rund um den Kindergarten – der „Bewegungskindergarten“ wird seinem Namen auf jeden Fall gerecht.

Bericht und Foto: Stadt Rosenheim – Vlnr: Städtische Leitung Kinderbetreuung Sabine Hilger, Oberbürgermeister Andreas März, Kindergartenleiterin Petra Weiß, Vorstand des ESV Horst Spensberger und Stadtrat Dr. Wolfgang Bergmüller

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!