Allgemein

Nach-Primiz am Sonntag, 18. Juli in Aschau i. Chiemgau

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Sonntag, 18. Juli ist in Aschau im Chiemgau festliche Nachprimiz von Pfarrer Josef Schmid. Hierzu ist folgender Ablauf vorgesehen:

09:30 Uhr Aufstellung zum Kirchenzug in der Schulstraße. Zugführer Wolfgang Rucker

Zugfolge: Antlassmusik Frasdorf – Gebirgsschützen – Fahnenabordnungen – Ministranten – Geistlichkeit – Ehrengäste (weitere Vereinsmitglieder bitte bereits im Kurpark Platz nehmen)

09:40 Uhr Kirchenzug über die Kampenwandstraße

Die Fahnenabordnungen stellen sich links und rechts neben dem Pavillon (= Altar) auf. Ordner sind vor Ort.

10:00 Uhr Festgottesdienst / Nachprimiz

Im Anschluss an den Primizsegen und der Grußworte (Bürgermeister, Pfarrverband) erfolgt die Segnung und Überreichung der Erinnerungsbänder. Die Fahnenabordnungen kommen dazu nach und nach zum Pavillon/Altar.

Abschluss mit „Großer Gott wir loben dich“ und Salut,

kleiner Auszug Richtung Tourist-Info

Im Anschluss an die Nachprimiz ist Bewirtung/ Mittagessen am Kurpark (Heinrichsberger)

Zusätzliche Parkplätze sind ausgewiesen auf der Wiesenfläche nach Würzburger Heim links.

Foto: Rainer Nitzsche – Priesterweihe von Josef Schmid bei Kardinal Reinhard Marx im Münchner Liebfrauendom

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!