Allgemein

Nach dem großen Regen: der Chiemsee tritt über die Ufer

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Ein paar Tage Regen und schon hat der Chiemsee wieder Hochwasser. Zwar noch lange nicht so viel , wie 2013, aber so manche Segelbootseigner kommen nicht mehr auf ihr Boot oder nur mit Gummistiefeln, wie bei der Stippelwerft. Beim Badeplatz Schraml  sind die Ruhebänke  und das Wikingerschiff Freya nicht mehr trockenen Fusses erreichbar, beim Winklfischer steht der Biergarten unter Wasser, und die Enten finden neue Jagdgründe jenseits des Uferwegs, wie die aktuellen Fotos zeigen.

Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.