Allgemein

Nach Atzinger Faschingshochzeit 1.500 Euro für „Leben mit Handicap“ in Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Dank vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer und zahlreicher Spender und Gönner kam es bei der heurigen Faschingshochzeit in Gaishacken und Atzing zu einer ansehnlichen Einnahme. Der Förderverein Feuerwehr-Gemeindehaus, der die Faschingshochzeit zusammen mit den Trachtenvereinen Atzing und Wildenwart organisierte, konnte nunmehr bei seiner Jahresversammlung (wir berichteten) den Betrag von 1.500 Euro für das Haus „Leben mit Handicap“ in Prien übergeben. Bei der Übergabe bedankte sich Fördervereins-Vorsitzender Peter Wendl besonders bei der Blaskapelle Wildenwart, die bei der Faschingshochzeit kostenlos aufspielte sowie bei der Druckerei Rieder und bei Foto-Berger für ihr großzügiges Entgegenkommen. Die Spende nahmen Günther Bauer und Monika Hahn vom Verein „Leben mit Handicap“ entgegen, unsere Aufnahme zeigt die Vertreter der Ortsvereine und der Blaskapelle mit Bürgermeister Jürgen Seifert (li.) und Fördervereinsvorsitzenden Peter Wendl (re.) zusammen mit Monika Hahn und Günther Bauer vom Verein „Leben mit Handicap“ (stehend Mitte).

Foto: Hötzelsperger

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.