Allgemein

Nach 5 Jahren Prien: Flüchtling Felix Fred zurück in Nigeria

Der gemeinnützige Verein Vision Yamale aus Prien am Chiemsee hilft Flüchtlingen mit einer Zukunftsperspektive in ihre Heimatländer zurückzukehren. Vor kurzem gelang es ihnen den Flüchtling Felix Fred, der vor fünf Jahren nach Prien kam, auf seine Rückkehr in seine Heimat Nigeria vorzubereiten:

Nach fünf Jahren in Prien am Chiemsee ist Felix Fred am 8. Oktober 2019 in seine Heimat Nigeria zurückgeflogen.

Felix ist ein begabter Kunstschmied und Schlosser. Mit Ihren Spenden, der Unterstützung des Vereins Vision Yamalé e.V., dem Programm „Start Hope@Home“ in München und der Rückkehrberatung der Caritas in Mühldorf wird Felix in Benin City eine Kunstschmiedewerkstatt eröffnen.

Die Vorbereitungen (Businessplan, Ausreisepapiere, Gelder) dauerten fast zwei Jahre. Jetzt ist es geschafft! Freunde haben Felix zum Flughafen begleitet und wir alle wünschen Felix viel Glück und Erfolg in seiner alten, neuen Heimat.

Eine Journalistin und ein Fotograf vom „Spiegel“ haben Felix in seinen letzten vier Tagen in Prien über seinen Weg nach Deutschland und seine Zukunftspläne in Nigeria befragt und werden ihn in den nächsten Wochen in Nigeria besuchen. Wir alle sind gespannt auf die Reportage.

Wir werden in einem engen Kontakt zu Felix bleiben, ihn auf seinem Weg weiter begleiten, wenn nötig beraten, Hilfestellung geben.

Felix‘ Abreise war auch für uns ein Meilenstein. Er ist nun der zweite Rückkehrer aus Prien, der mit Zuversicht und einer spannenden Perspektive in sein Heimatland zurückgeht.

Wie ist die Lage bei Babakar?

Es läuft stabil im Senegal. Die Regenzeit in diesem Jahr kam spät und sehr heftig. Babakar hat große Flächen mit Erdnüssen, Hirse und Mais angebaut. Die Hühnerzucht pausiert aufgrund der Regenzeit. Das Restaurant und das Veranstaltungsgeschäft laufen aktuell etwas langsam, da der Großteil der senegalesischen Bevölkerung grad mit der Landwirtschaft beschäftigt ist. Aber Babakar kann Gehälter und Rechnungen bezahlen und ist zuversichtlich, dass ab Mitte/Ende Oktober wieder viele Seminare und Cateringaufträge kommen werden. Anna wird im Dezember in den Senegal fliegen, um ein Praktikum in einem Ökodorf zu machen – wir sehen ihren Erfahrungen mit großer Spannung entgegen.

Der Verein Vision Yamalé e.V.

Wir sind davon überzeugt, dass unsere Beispiele Schule machen. Aus diesem Grund wollen wir uns professionalisieren und haben unseren Verein gegründet, dem wir uns nun mit großem Engagement widmen werden.

Webpage, Flyer, Präsentation in einem Schaukasten, IT-Technik, Vorträge, Kooperationsgespräche – es gibt viel zu tun, zu organisieren und auch zu investieren. Die Begeisterung aller Mitwirkenden und die große Aufmerksamkeit der Presse zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dass sich die Mühe lohnt. Doch weiterhin sind wir auf die Unterstützung von wohlwollenden Menschen angewiesen, die unsere Aktivitäten ideell und finanziell mittragen. Bleiben und/oder werden Sie Teil unserer Erfolgsstorys!

Wir freuen uns auf Ihre Spenden einmalig oder regelmäßig auf das Konto:

  • Vision Yamalé e.V.
  • VR Bank Rosenheim-Chiemsee
  • IBAN: DE80 7116 0000 0008 0905 48
  • BIC: GENODEF1VRR

Gern können Sie auch Mitglied bei uns werden. Unser Beitrittsformular hängen wir an. Der Vereinsbeitrag beträgt jährlich nur € 25. Er kann kombiniert werden mit einer jährlichen Spende.

Gemeinsam werden wir neue Zeichen setzen und eine friedliche und konstruktive Entwicklung zwischen Deutschland und Afrika im Sinne der Nachhaltigkeitsziele der UN fördern.

Vorträge und Jour Fix

In Kürze werden wir wieder einen Vortragsabend veranstalten. Den Termin geben wir rechtzeitig bekannt. Wir freuen uns darauf, Sie dann persönlich wiederzutreffen und kennenzulernen.

Wenn unser Thema für Ihre Firma oder Organisation interessant sein sollte, steht Helke Fussell gern auch als Vortragsrednerin zur Verfügung.

Ab sofort werden wir jeden 3. Freitag im Monat um 17 Uhr einen Jour Fix in der Kaffeerösterei Montebera, Schulstraße 3 in Prien veranstalten. Dort treffen sich die Aktivisten, die im Verein mitwirken wollen oder Ideen einbringen möchten. Sie sind herzlich dazu eingeladen. Bitte melden Sie sich vorher an, da der Platz begrenzt ist. Der nächste Termin ist der 18. Oktober 2019.

Bleiben Sie uns verbunden. Bis bald – à bientôt – see you

Weitere Informationen: www.vision-yamale.de

Bericht und Foto: Helke Fussel

Anhang: Mitgliedsantrag Vision Yamale

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!