Kultur

Musiksommer: „Wuid und Dahoam“ im Marstall von Schloss Pertenstein

Was braucht ein unterhaltsamer und anregender Sommerabend? Ein wenig Mozart, einen Landler und einen Tango von Piazolla – ein Programm gut gemischt so wie das Chiemgauer Ensemble „Wuid und Dahoam“, das am Freitag 25. Juni ab 20.00 Uhr im Marstall von Schloss Pertenstein nach langer Zeit endlich wieder live spielen kann. Da sich die fünf Musikerinnen und Musiker in der Volksmusik, wie auch in der Klassik oder im Jazz genauso „dahoam“ fühlen, verspricht der Abend, ein wunderbares und buntes Konzert mit Einflüssen aus aller Welt zu werden.

„Wuid und Dahoam“ das sind Elisabeth Urban für Violine und Gesang, Andreas Niedermaier an der Ziach, Sebastian Krause mit dem Horn, Johann Schmuck für Bassposaune und Alphorn und Thomas Hartmann am Klavier. Die fünf Musikerinnen und Musiker aus dem Chiemgau haben sich in dieser Konstellation formiert, um den Zuhörern eine gekonnte Mischung aus traditioneller Volksmusik und wildem Crossover zu präsentieren. Ziel ist es unter anderem, so traditionelle Instrumente wie Ziach und Alphorn sowohl in gewohnter Form als auch ganz außergewöhnlich zu Gehör zu bringen. Ziach und Alphorn werden in kammermusikalischen Dialog mit Klavier gebracht, was so eher selten oder noch nie da gewesen ist. Alle fünf Musiker sind bekannt für ihre große stilistische Bandbreite und nehmen ihre Aufgabe, werkgetreu und aufrichtig zu musizieren, sehr ernst.

Personalisierte Tickets gibt es bei allen Vorverkaufsstellen von Inn-Salzach-Ticket, unter der Telefonnummer 08631/986111 sowie online unter www.inn-salzach-ticket.de. Die Konzertbesucherinnen und -besucher haben in Innenräumen eine FFP2 Maske zu tragen. Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte von unter 50 ist ein negativer Test nicht nötig.

Adresse:

  • Schloss Pertenstein – Marstall
  • Schlossstr. 4
  • 83301 Traunreut/Matzing

Text: Landratsamt Traunstein

Bildrechte: Thomas Mix – Wuid und Dahoam Fotocredit

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!