Kultur

Musiksommer gastiert am 28. Juli in Traunreut

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Im Juni dieses Jahres jährte sich zum 250. Male der Todestag von Georg Philipp Telemann. Nach Johann Sebastian Bach und neben Georg Friedrich Händel gehört Georg Philipp Telemann zu den herausragenden Komponisten des deutschen Barock. Sein Oeuvre umfasst mehr als 3600 Werke – selbst für die damalige Zeit eine beeindruckende Zahl.

Dieses Jubiläum ist für das Ensemble Amphion und den Musiksommer zwischen Inn und Salzach ein willkommener Anlass, um am 28. Juli um 20.00 Uhr im k1 in Traunreut ein Jubiläumskonzert zugeben. Unter der Leitung von Alexander Krins musizieren unter anderem das Jugendorchester Capella cantabile mit hiesigen Künstlern und Studenten zu einem spannenden Programm höchst virtuoser aber auch populärer Werke von Telemann. Alexander Krins gibt für Interessierte bereits um 19.15 Uhr eine kurze Einführung zu den Werken und der Persönlichkeit Georg Philipp Telemanns im k1 Studio.

Das Ensemble Amphion mit seinem Gründer und Leiter Alexander Krins hat seit Jahren einen festen Platz im Kulturleben zwischen Inn und Salzach. Im Vordergrund stehen die Förderung junger Musiker und die Entdeckung musikalischer Preziosen.

Karten gibt es im Vorverkauf im k1 unter der Telefonnummer 08669 / 857444 und an der Abendkasse.

Foto

  • Johanna Hartmann, Fotocredt Silvia Tica
  • Mit dabei ist die Chieminger Musikerin Johanna Hartmann an der Traversflöte.

Nähere Informationen: kontakt@musiksommer.infowww.musiksommer.info

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.