Die Salzburger Bachgesellschaft erweist mit ihrem Konzert am Sonntag 11. August um 19:00 Uhr in St. Lambert in Seeon den einst illustren Gästen der Seeoner Benediktiner ihre musikalische Reverenz: Leopold Mozart, dessen 300. Geburtstag sich jährt, und Wolfang Amadeus. Beide standen in freundschaftlichem Kontakt zu Abt und Konventualen. Auf dem vielfältigen Programm stehen neben den Werken von Vater und Sohn Mozart auch Werke von Joseph Haydn und P. Romanus Pinzger OSB.

Leopold Mozart, der Vater von Wolfgang Amadeus wurde 1719 in Augsburg geboren. Ab Dezember 1737 studierte er an der Salzburger Universität, ab 1740 wurde er Geiger, ab 1743 Mitglied der Hofkapelle und Violinlehrer im Kapellhaus. 1747 heiratete er Anna Maria Pertl.

Die Benediktinerabtei Seeon im Chiemgau gehörte bis zur Säkularisierung 1803 zu den geistlichen und kulturellen Zentren Bayerns und glänzt bis heute mit einem reichen musikalischen Erbe. Herausragende Komponisten wie Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Michael Haydn wirkten hier. Auf vielen Reisen machten Vater und Sohn in Seeon Halt – ein Ort mit glücklichen Erinnerungen für den jungen Mozart. Zwei Offertorien komponierte er für das Kloster als Freundschaftsgabe: „Scande Coeli Limina“ für Sopran, Chor, Orgel und Orchester sowie „Inter Natos Mulierum“ für Chor, Orchester und Orgel, das im Konzert zu hören sein wird.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1976 hat sich die Salzburger Bachgesellschaft unter ihrem Gründer und künstlerischen Leiter O. Univ.-Prof. Dr. Albert Hartinger zum führenden Konzert-Veranstalter für Alte Musik in Salzburg und darüber hinaus in Österreich etabliert. Schwerpunkt der Arbeit ist das Werk von Johann Sebastian Bach, seiner Vorfahren, Söhne und Zeitgenossen sowie der Salzburger Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Michael Haydn.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Klosterladen Seeon unter der Telefonnummer 08624 / 897-201, bei Inn-Salzach-Ticket unter 08631 / 986111 sowie an der Abendkasse.

Adresse: St. Lambert, Klosterweg 1, 83370 Seeon

Text: Veranstalter Musiksommer – Foto: © Günter Standl

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!