Brauchtum

Musikanten Übersee-Feldwies unterwegs

Veröffentlicht von Toni Hötzelsperger

Abgesehen von kleinen Unterbrechungen kann man schon sagen, dass der Fronleichnamstag für viele Blaskapellenmitglieder des Musikvereins Übersee-Feldwied immer gleich abläuft – früh morgens trifft sich die Blaskapelle Übersee-Feldwies am Chor der Pfarrkirche St. Nikolaus, um das Hochfest der katholischen Kirche, Fronleichnam feierlich musikalisch zu begleiten. Nur dieses Mal kam es zu einer Premiere:

der designierte Neu-Dirigent Lothar Beyschlag vertrat Noch-Dirigent Thomas Lindlacher am Dirigentenpult der Blaskapelle – neben Ehrendirigent Christian Dengler, der an der Orgel gekonnt den Kirchenchor führte. Witterungsbedingt spielte sich das Hochfest, ohne große Prozession, im Kirchenraum ab. Somit blieb Lothar (noch) vor seinem ersten Marscheinsatz verschont.
Apropos Premieren: für viele Überseer Musikanten ist der Fronleichnamstag auch der erste Ausrückungstermin. Denn die kleine Besetzung (10-Mann) der Blaskapelle reist schon traditionell zur Eröffnung des Altbairischen Rosenauer Volksfest nach Mamming. Beim „Leitern Ernst“ marschierte nicht nur der Aushilfstaferlbua Anton mit, sondern musikalisch war es auch für Vitus und Simone der erste Auftritt beim Leitern Ernst. Auch war es das erste Mal, dass die Kapelle um Martin Falkinger mit dem Mozart-Express vom RVO nach Niederbayern fuhr. Busfahrer Andi, ein Chiemgauer Musikantenkollege, legte kurzentschlossen selbst Hand ans Flügelhorn und unterstützte unser hohes Blech, anstatt untätig auf die späte Rückreise zu warten.

Bericht und Bilder: Vorstandschaft des Musikvereins Übersee-Feldwies

 

Redaktion

Toni Hötzelsperger

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!