Corona-Krise

Münchner Reisemesse – Bilder-Erinnerungen 2003

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Entscheidung der Organisatoren fiel in Abstimmung mit Branche  Nächste f.re.e findet vom 22. bis 26. Februar 2023 in München statt – Bilder-Erinnerungen 2003.

Die Messe München, Veranstalter und Organisator der f.re.e, und die Organisatoren der Münchner Auto Tage haben sich in Abstimmung mit der Branche dazu entschieden, die für den Zeitraum von 16. bis 20. Februar 2022 geplanten Veranstaltungen abzusagen. Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, erklärt: „Wir sind dankbar, dass wir im Januar mit der Fachmesse TrendSet einen ersten Erfolg 2022 feiern konnten. Die beliebte Publikumsmesse f.re.e müssen wir hingegen leider erneut absagen.

Damit kommt die Messe München dem Wunsch der meisten Aussteller nach, für die die Messeteilnahme mit intensiven, der Messe vorgelagerten Planungen verbunden ist. Bei einer Publikumsmesse wie der f.re.e spielt zudem noch
mehr als bei einer Fachmesse die Anzahl der Besucher eine entscheidende Rolle. Diese ist aufgrund der vorgegebenen Teilnehmerobergrenze derzeit nicht gewährleistet. „Dies alles sind Vorzeichen, die die Vorbereitungen und
schlussendliche Durchführung einer Publikumsmesse wie der f.re.e auf allen Seiten spürbar erschweren“, erklärt Pfeiffer und ergänzt: Auch deshalb war die Verunsicherung auf Seiten unserer Kunden inzwischen erheblich und führte nun dazu, dass zahlreiche Aussteller in den letzten Tagen ihre Teilnahme an der f.re.e 2022 zurückgezogen haben.“
Daniel Schöningh, Geschäftsführer der Mediengruppe Münchner Merkur/tz und Veranstalter der Münchner Auto Tage, ergänzt: „Wir alle waren zuversichtlich, uns im Februar auf dem Münchner Messegelände zu treffen. Aber die aktuellen Rahmenbedingungen lassen leider nicht zu, dass wir die Münchner Auto Tage in bewährter CoLocation mit der f.re.e veranstalten. Für Jessica Stuber, Projektleiterin der f.re.e ist klar: „Wir sind im ständigen Austausch mit unseren Kunden und die Branche wünscht sich natürlich, endlich wieder in Präsenz zusammenzukommen. Die aktuelle Entwicklung der OmikronWelle sowie die Voraussetzungen lassen dies aber leider nicht zu. Umso mehr freuen wir uns heute schon auf die f.re.e 2023.“

Die nächste Ausgabe der f.re.e und der Münchner Auto Tage findet von 22. bis 26. Februar 2023 auf dem Messegelände in München statt. Weitere Informationen unter www.freemuenchen.de Reise und Freizeitmesse f.re.e
Die f.re.e ist Bayerns größte Reise und Freizeitmesse mit den Themen Reisen, Kreuzfahrt & Schiffsreisen, Gesundheit & Wellness, Caravaning & Camping, Wassersport sowie Outdoor & Sport und Fahrrad. Besucher erhalten einen umfassenden Marktüberblick in diesen Bereichen, können Reisen direkt buchen und Produkte gleich vor Ort testen und erwerben. Zusätzliche Information und Unterhaltung verspricht das abwechslungsreiche Rahmenprogramm.

Messe München

Die Messe München ist mit über 50 eigenen Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Insgesamt nehmen jährlich rund 50.000 Aussteller und rund drei Millionen Besucher an den mehr als 200 Veranstaltungen auf dem Messegelände in München, im ICM Internationales Congress Center München, im Conference Center Nord und im MOC Veranstaltungscenter München sowie im Ausland teil. Zusammen mit ihren Tochtergesellschaften organisiert die Messe München Fachmessen in China, Indien, Brasilien, Russland, Afrika, der Türkei und in Vietnam. Mit einem Netzwerk von Beteiligungsgesellschaften in Europa, Asien und Südamerika sowie rund 70 Auslandsvertretungen für mehr als 100 Länder ist die Messe München weltweit präsent.

Bericht: Messe München

Archiv-Fotos: Hötzelsperger – Reisemesse München (CBR) im Jahr 2003 mit Trachtenverein Rossholzen

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!