Freizeit

Münchner Kindl feiert “Sommer in der Stadt”

Fast überall in München, auf öffentlichen Plätzen in den Stadtvierteln und in einigen Biergärten, im Olympiapark, auf der Theresienwiese und auf dem Königsplatz findet während der Sommerferien Münchens großes Open Air Programm statt mit Marktstandl, Fahrgeschäften, Kulturbühnen, Aktionen für Kinder und Erwachsene, Sport und vielem mehr.

Und natürlich darf in München bayerisches Brauchtum nicht fehlen. Der Festring München e.V. organisiert gemeinsam mit dem Bayerischen Trachtenverband ein bayerisches Programm an einigen Plätzen und in mehreren Biergärten mit Musik und Tanz, Schuaplatteln und Goaßlschnalzen.

Zahlreiche Blasmusikkapellen und bayerische Tanzl- oder Wirtshausmusiken, die ihr Können schon auf der Oidn Wiesn unter Beweis gestellt haben, verschönern den Besuch in den Münchner Bier- und Schanigärten, wie z.B. beim Paulaner am Nockherberg, im Hofbräukeller, beim Aumeister im Englischen Garten oder im Biergarten am Chinesischen Turm, im Hopfengarten oder der Kugleralm, in Radlingers Weißbiergarten im Olympiapark und einige andere.

Auch an einigen Plätzen kann man die Trachtenvereine bewundern, wenn sie auf freier Fläche schuhplatteln und bayerisch tanzen und drehen. Es wird den Besuchern nicht nur etwas für’s Ohr, sondern auch für’s Auge geboten.

Es empfiehlt sich, von einem Platz zum anderen zu flanieren, viele Angebote des Sommers in der Stadt wahrzunehmen und den Tag gemütlich in einem der Biergärten ausklingen zu lassen. Gibt es eine schönere Art, einen Tag in der Landeshauptstadt zu verbringen?

Es kommen immer wieder neue Auftritte und Termine hinzu. Daher finden Sie die aktuellen Informationen zum bayerischen Programm immer aktuell auf der Homepage des Festrings München unter www.festring.de/sommer-in-der-stadt-2020.

Und übrigens; Wussten Sie schon, dass das Münchner Kindl, das das Gesicht des „Sommer in der Stadt ist, vom Festring München berufen wird?

Text und Foto: Festring München

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!