Kultur

Mozart-Kinderkonzert im KU’KO

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mit „Mozart auf Reisen“ nimmt Heinrich Klug am Sonntag, den 25. Februar um 16.30 Uhr die kleinen und großen Zuhörer mit auf die Reise des weltbekannten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und seiner Familie. Von 1762 bis 1766 waren die Eltern Mozart mit „Wolferl“ und „Nannerl“ in ihrer Pferdekutsche unterwegs. Als die Reise begann, waren die Kinder 6 und 10 Jahre alt und versetzten mit ihrem Spiel alle Welt in Erstaunen. In Wien, München, Mannheim, Paris, London und Den Haag wurden sie in Ehren empfangen. Zu jeder dieser Stationen wird ein passendes Erlebnis durch die Marionetten der PUPPET-PLAYERS dargestellt, die Stefan Fichert in der Art gebaut hat, wie sie es schon zu Mozarts Zeiten gab. Und die Kunststücke, die sie vollführen, werden auch die heutigen Zuschauer wie schon damals zum Lachen und Staunen bringen. Es erklingt ausschließlich Musik, die der kleine Wolfgang in diesen Jahren komponiert hat, gespielt von den Münchner Philharmonikern für Kinder. Weil diese Musik unüberhörbar ihre Wurzeln in der Bayrisch-Österreichischen Volksmusik hat, wurde außer Violine, Klarinette, Cello und Kontrabass noch ein Akkordeon hinzugefügt. Die Leitung und Moderation übernimmt selbstverständlich Heinrich Klug, der auch das Violoncello spielt.

Weitere Mitwirkende sind Alexander Möck: Violine, Albert Osterhammer: Klarinette, Shegni Guo: Kontrabass und Maria Reiter: Akkorden. Die Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ Konrad Gmelin (Violine) und Helene Lüft (Klavier) übernehmen die Rolle von Wolfgang und seiner Schwester Nannerl. Stefan Fichert und Konrad Wipp sind die Puppet-Players und für die passenden Kostüme sind Susanne Forster und Rosemarie Kurz verantwortlich.

Im ersten Teil des Programms spielen zwei Kinder (hohe Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“) Stücke, die sie damals vor Fürsten, Königen und Kaisern spielten und für die sie bestaunt, gelobt und beschenkt wurden. Sie tragen Kleider, wie wir sie von den berühmten Bildern kennen, die Kaiserin Maria Theresia Wolfgang und Nannerl schenkte und in denen Leopold sie malen ließ.

Im zweiten Teil sind sie unterwegs in der „Ruckel-Zuckel-Kutsch“ und die großen, bunten holzgeschnitzten Marionetten der PUPPET – PLAYERS begleiten sie bei ihren erlebten und geträumten Abenteuern.

Tickets sind erhältlich im Vorverkauf beim Ticket-Service im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim, Montag bis Freitag, 9 – 17 Uhr, Samstag 10 – 14 Uhr, oder unter Tel. 08031/365 9 365, Mail: ticketverkauf@vkr-rosenheim.de oder im Internet unter: www.kuko.de

Bericht und Bilder: KUKO-Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.