Kirche

Modernisierung der Wendelstein Werkstätten Rosenheim

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Arbeiten, Leben und Wohnen in der Gemeinschaft – das ist der Wunsch vieler Menschen mit Behinderungen. Der Bezirk Oberbayern fördert deshalb mehrere Bauprojekte mit rund 1,3  Millionen Euro, die den Weg zu mehr Teilhabe ermöglichen. So erhalten die Wendelstein Werkstätten Rosenheim, die Brucker Werkstätten,  der Hollerhaus-Verein Ingolstadt und der Einrichtungsverbund Steinhöring Zuschüsse – ebenso wie eine Werkstatt der AWO in München, die Craftbier braut.

Grünes Licht gab es im Sozialausschuss für mehrere Bauvorhaben des Caritasverbandes München und Freising. In Rosenheim betreibt der Caritasverband betreibt auch die Wendelstein Werkstätten. Diese sind in älteren, renovierungsbedürftigen Gebäuden untergebracht. Deren Modernisierung bezuschusst der Bezirk jetzt mit 145.000 Euro. Die Umbaumaßnahmen sind notwendig, um den Brandschutz zu verbessern. Zudem genügt die Küche der Werkstatt nicht mehr den Hygienevorschriften. In der Werkstatt arbeiten 180 Menschen mit Behinderungen, die laut Bezirkstagspräsident Josef Mederer ein „Recht haben auf einen modernen, sicheren und optimal ausgestatteten Arbeitsplatz“.

In Fürstenfeldbruck fördert der Bezirk mit rund 50.000 Euro ein neues Gebäude in den Brucker Werkstätten des Caritasverbandes. Darin soll die Förderstätte mehr Platz erhalten. Die Einrichtung ist auf Grund ihrer Lage in der Stadt Fürstenfeldbruck für Menschen mit Behinderungen gut erreichbar. Das ermögliche der Fördergruppe Einkäufe und andere Aktivitäten wie den Besuch des Hallenbades ohne größeren Aufwand, heißt es in der Begründung des Sozialausschusses.

Der Verein für körper- und mehrfach behinderte Menschen Hollerhaus Ingolstadt baut in Münchsmünster (Landkreis Pfaffenhofen/Ilm) ein Wohnheim mit 24 Plätzen für Menschen mit Behinderungen. Der Bezirk Oberbayern fördert das Projekt mit 622.000 Euro. Der Bauplatz liegt am östlichen Ortsrand der Gemeinde. Es bietet aus Sicht von Bezirkstagspräsident Mederer „optimale Rahmenbedingungen für Inklusion und Teilhabe“. In unmittelbarer Nähe befinden sich das Rathaus, eine Gaststätte und Metzgerei sowie mehrere kleinere Läden und eine Bank. In das neue Wohnheim sollen Besucher der nahegelegenen Förderstätte einziehen, deren Neubau der Bezirk Oberbayern 2016 bereits mit 480.000 Euro bezuschusst hatte.

Beim Einrichtungsverbund Steinhöring (Landkreis Ebersberg) unterstützt der Bezirk Oberbayern mit insgesamt rund 430.000 Euro Neubauten für eine Förderstätte für 54 Arbeitnehmer mit Behinderungen sowie eine Tagesstätte für 20 Personen. Die  Gebäude befinden sich im Betreuungszentrum Steinhöring. Dadurch ermöglichen sie den Bewohnern die Teilhabe am Leben der Dorfgemeinschaft. Durch die Nähe zum Hofladen ist auch der Austausch mit Besuchern und Besucherinnen möglich. Die Tagesstätte ist für Menschen mit Behinderungen gedacht, die bereits im Ruhestand sind. Für den Bau der Förderstätte gibt der Bezirk 366.000 Euro, für die Tagesstätte 64.700 Euro.

Die Werkstatt Haidbräu der AWO München ConceptLiving hat ein ungewöhnliches Arbeitsfeld. In der Kleinstbrauerei arbeiten neun Menschen mit psychischen Behinderungen und brauen die Craftbier-Sorten Roter Märzen, Goldener Weizen und Helle Freude. Der Sozialausschuss bewilligte für einen Neubau in München-Fröttmaning einen Zuschuss in Höhe von 9.000 Euro.

Bericht und Foto: Bezirk Oberbayern – Blick auf die Wendelstein-Werkstätten in Brannenburg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.