Gastronomie & Wirtschaft

Mitarbeiter-Vorbild: Firma OELCHECK und OilDoc in Brannenburg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Unternehmen OELCHECK und OilDoc in Brannenburg bieten ihren über 80 Mitarbeitern nicht nur eine reine Beschäftigung. Sie schaffen es, ihre Mitarbeiter auch nach der regulären Arbeitszeit in der Firma zu halten. „Möglich macht dies ein innovatives Konzept, das den Mitarbeiterinnern und Mitarbeitern einräumt, sich in den Pausen oder nach der Arbeit in der Firma sportlich zu betätigen“, erklärt der Landtagsabgeordnete Otto Lederer nach einem Besuch der beiden nebeneinanderliegenden Firmensitze. Eingeladen hatten ihn hierzu die Firmengründer Peter Weismann und seine Frau Barbara, Tochter Petra Bots und Sohn Paul Weismann. Der Betriebsbesichtigung schloss sich gerne auch der zweite Bürgermeister der Gemeinde Brannenburg, Florian Hörhammer, an.

„Neue Energien sammeln ist wichtig“

Arbeit und Freizeit müssen sich nicht ausschließen. „Es ist wichtig, auch mal den Kopf freizubekommen und neue Energie zu sammeln“, so Paul Weismann, der Geschäftsführer der OELCHECK GmbH. „Hierzu haben wir den Mitarbeitern in einem der Firmengebäude einen Fitnessraum, ein Schwimmbad und eine Sauna eingerichtet, die zur freien Verfügung stehen“, erzählt Petra Bots stolz. Die Mitarbeiter würden sich auf diese Weise noch mehr mit dem Betrieb identifizieren. Petra Bots ist Geschäftsführerin der OilDoc GmbH, eine Weiterbildungsakademie mit Seminaren und Online-Trainings für die Schulung von externen Teilnehmern und die Durchführung von Kongress-Veranstaltungen, wie der alle zwei Jahre stattfindenden OilDoc Konferenz & Ausstellung.

Detailwissen der OELCHECK bei Firmen gefragt:

Peter Weismann hatte vor rund 26 Jahren mit seiner Frau Barbara die OELCHECK GmbH gegründet. Im Labor in Brannenburg kommen täglich bis zu 2.000 Schmier- und Betriebsstoffproben aus der ganzen Welt an, die dank modernster Laborausstattung innerhalb eines Tages analysiert werden.

 

Begeistert zeigte sich Otto Lederer beim Rundgang durch die Laborräume mit Peter Weismann, der dabei den Weg einer Ölprobe durch das Labor und die zur Analyse eingesetzten Geräte erklärte: „Es ist erstaunlich, wie detailliert ein Schmierstoff geprüft werden kann, um ihn auf seine weitere Einsatztauglichkeit zu prüfen. In dieser Arbeit stecken viele Erfahrungswerte, die über die Jahrzehnte hinweg gesammelt wurden.“

Über OELCHECK und OilDoc:

Das 1991 gegründete, inhabergeführte Familienunternehmen OELCHECK ist das derzeit führende Labor für Schmier- und Betriebsstoffanalysen in Europa. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich im oberbayerischen Brannenburg. OELCHECK betreibt zudem ein Labor in Kanton/Guangzhou, China. Bei der OilDoc handelt es sich um eine Weiterbildungs-Akademie, in der pro Jahr mehr als 40 Seminare, Workshops und Online-Trainings rund um die Themen Schmierstoffe und proaktive Instandhaltung in den eigenen Räumlichkeiten in Brannenburg, beim Kunden oder im virtuellen Klassenzimmer stattfinden.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.