Tourismus

Mit Greifvögeln die Aschauer Natur entdecken

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In unserer modernen Welt der Computer, Hochtechnologie und Vollautomatisierung wird der Platz für die Natur und darin lebender Tiere immer weniger. Die Falknerei Hohenaschau bietet die Möglichkeit, Sie in die geheimnisvolle Welt der Greifvögel zu entführen. Den atemberaubenden Steilstoss des Falken, das majestätische Kreisen des Adlers und das schwerelose Dahingleiten des Milans erlebt man am Südhang von Schloss Hohenaschau hautnah. Eine besondere Stimmung gab es, als heranziehende dicke Wolken am Horizont dem erhabenen Gelände der Burgfalknerei etwas außergewöhnliches verliehen hat. Es zeigt sich dabei, die Faszination Greifvogel sorgt immer für Überraschungen und ist einen Besuch wert. Flugvorführungen in der Falknerei Burg Hohenaschau, gibt es Mittwoch bis Sonntag um 15:00 Uhr. Ab 10. Juli, den ganzen August, bis 8. September Dienstag bis Sonntag um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr. Einlass jeweils 30 min. vorher. Weitere Infos unter www.Falknerei-Burghohenaschau.de bzw. unter Tel. 08052/ 95 16  91.

Bericht und Bilder: Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.