Kultur

Miro Nemec mit Band Asphyxia lassen die wilden 70er im k1 aufleben

Miro Nemec mit Band Asphyxia lassen am Sonntag, 31. Oktober 2021, um 19 Uhr die wilden 70er im k1 aufleben.

Bands, die schon seit über 50 Jahren in Originalbesetzung auftreten, gibt es wenige. Asphyxia, die Schülerband des inzwischen als Tatort-Kommissar Ivo Batic bekannten Miroslav Nemec, ist eine davon. 1969 gründeten der damals 15-jährige Miroslav (Keyboard) und sein Freund Gerwin Eder (Gitarre) zusammen mit dem Bassisten Gerhard Hinz und Schlagzeuger Mirko Rois eine Band, mit der sie progressiven Rock und Blues machen wollten wie ihre musikalischen Vorbilder Stones, Zappa, Beatles, Dylan und Hendrix. Als das erste Konzert anstand, brauchte die Band natürlich auch einen Namen. Man einigte sich auf Asphyxia. Erst Jahre später fanden sie heraus, dass „Asphyxia“ Erstickungstod bedeutet.

Karten erhalten Sie über die k1-Tickethotline (Montag bis Freitag von 11 bis 15 Uhr) unter Tel. +49 8669 857-444, online über unsere Website www.k1-traunreut.de sowie persönlich an der Tageskasse (Dienstag bis Freitag von 11 bis 15 Uhr) und Abendkasse (öffnet jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn).

Text: k1 Traunreut – Bildrechte: Asphyxia

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!